Sie sind hier: Startseite News Innovative Arbeitgeber mit dem Otto Heinemann Preis ausgezeichnet

Innovative Arbeitgeber mit dem Otto Heinemann Preis ausgezeichnet

10.11.2017 11:20
Auf der feierlichen Abendveranstaltung der 4. Berliner Pflegekonferenz wurde der Otto Heinemann Preis vergeben. Er richtet sich an Unternehmen, die sich für die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Pflege einsetzen. Er wird jährlich von spectrumK in Kooperation mit den Spitzenverbänden der Innungskrankenkassen und der Betriebskrankenkassen ausgelobt. Die Preisträger in diesem Jahr sind die Handwerkskammer Karlsruhe, die SHG-Kliniken Völklingen und das Unternehmen Globus (SB-Warenhäuser und SB-Warenhaus-Holding).

In seiner Laudatio zum Otto Heinemann Preis hob der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, Hans Peter Wollseifer, hervor: „Viele Mitarbeiter müssen nicht nur die Betreuung ihrer Kinder mit dem Beruf vereinbaren, sondern auch den Spagat zwischen der Pflege von Angehörigen und dem Beruf hinbekommen. Um Mitarbeiter dabei zu unterstützen, ist Ideenreichtum und unternehmerische Weitsicht gefragt.“

Die Handwerkskammer Karlsruhe erhielt den Preis in der Kategorie bis 1.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. In der Kategorie von 1.001 bis 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ging die Auszeichnung an die SHG-Kliniken Völklingen und in der Kategorie ab 5.001 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurde das Einzelhandelsunternehmen Globus (SB-Warenhäuser und SB-Warenhaus-Holding) mit dem Otto Heinemann Preis geehrt. Die Jury, so der Veranstalter spectrumK, befand bei ihrer Auswahl der Projekte, dass die Preisträger dem Gedanken der Vereinbarkeit von Beruf Pflege vorbildlich und in herausragender Weise entsprechen. Sie demonstrierten damit auf beeindruckende Art, wie Unternehmen mit innovativen Methoden Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Pflege und Beruf unterstützten und gleichzeitig Fachkräfte binden könnten. Denn Angestellte, die Unterstützung in belastenden Lebensabschnitten durch ihre Arbeitgeber erführen, seien zufriedene, effektive und treue Mitarbeiter.

Zu den nominierten Unternehmen gehörten in der Kategorie bis 1.000 Angestellten außerdem das Oberlandesgericht Köln sowie die Frankfurter Rotkreuz-Kliniken e.V. In der Kategorie bis 5.000 Mitarbeitern bestanden die Nominierten neben dem Preisträger aus der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd e.V. (DRV Bayern Süd) sowie die Ing-DiBa AG. In der Kategorie ab 5.001 Mitarbeitern waren auch die Vodafone GmbH und der Gesundheit Nord gGmbH Klinikverbund Bremen für den Otto Heinemann Preis nominiert.

Weitere Informationen finden Sie auf www.berliner-pflegekonferenz.de

Artikelaktionen
abgelegt unter:
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Pflegeforschung und -praxis vernetzen

Tag Cloud
Termine
G-DRGs + Krankenhausfinanzierung 2018 05.12.2017 09:30 - 17:30 — Hamburg
Kongress Pflege 2018 19.01.2018 - 20.01.2018 — Berlin
Kommende Termine…
« November 2017 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930