Sie sind hier: Startseite News Was bringen die Pflegereformen den gesetzlich Versicherten?

Was bringen die Pflegereformen den gesetzlich Versicherten?

30.06.2017 15:45
Die Pflegestärkungsgesetze I bis III, der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff oder das Präventionsgesetz stehen beispielhaft für die große Dynamik der die pflegerische Versorgung betreffende Gesetzgebung. Doch werden durch diese Maßnahmen Versorgungsverbesserungen in der Praxis errreicht? Das beleuchtet Frank Ahrend von der AOK Nordost in seinem Vortrag „Reformmarathon Pflege: Was wurde für die Versicherten erreicht? Die Sicht einer gesetzlichen Kranken- und Pflegekasse“ am 13. Dezember in Berlin bei einer Veranstaltung des Deutschen Pflege Forums.

Die gesetzlichen Vorgaben sind herausfordernde Neuerungen für den gesamten Gesundheitssektor. Große personelle Ressourcen müssen in die praktische Umsetzung investiert werden. Bleibt da noch Zeit, Energie und Kraft für wirkliche qualitative Versorgungsverbesserungen? Diese entstehen immer dann, wenn neben den finanziellen Mitteln auch Partner vorhanden sind, die bereit sind, zusätzlich zu den normalen gesetzgeberischen Herausforderungen neue Wege zu gehen, um die Versorgungsqualität zu steigern. Zwei gesetzliche Möglichkeiten, die genau dieses Potenzial bieten, und konkrete Projekte werden im Rahmen der Veranstaltung  vorgestellt und können diskutiert werden.

Zum einen wird durch das neue Präventionsgesetz ermöglicht, für Menschen in stationären Einrichtungen gesundheitsfördernde Angebote zu entwickeln, die über das Thema Sturzprävention hinausgehen. Zum anderen bietet der Innovationsfonds die Möglichkeit, Modellprojekte zur Arzneimitteltherapie sowie Arzneimitteltherapiesicherheit für spezielle Patientengruppe zu konzipieren und zur Förderung einzureichen.

Über die dadurch erreichten Versorgungsverbesserungen sowie über weitere Ergebnisse und Ziele berichtet  Frank Ahrend am 13. Dezember, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und zuständig für das Ressort Zentrale Services und Pflege, in seinem Vortrag

„Reformmarathon Pflege: Was wurde für die Versicherten erreicht? Die Sicht einer gesetzlichen Kranken- und Pflegekasse“

Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Einsteinsaal, Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften am Gendarmenmarkt, Jägerstrasse 22 – 23, 10117 Berlin.
Eine Anmeldung ist bis zum 8. Dezember 2017 auf der Website des Deutschen Pflege Forums möglich.

Kontakt:

Christian Berges
PMG-GmbH Pflege Management Gesundheit
Telefon: 030/23 00 66 99
E-Mail: c.berges[at]pmg-pflege[dot]de



Artikelaktionen
abgelegt unter:
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Pflegeforschung und -praxis vernetzen

Tag Cloud
Termine
G-DRGs + Krankenhausfinanzierung 2018 05.12.2017 09:30 - 17:30 — Hamburg
Kongress Pflege 2018 19.01.2018 - 20.01.2018 — Berlin
Kommende Termine…
« November 2017 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930