Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

28.10.2010 12:55
DKG zu Änderungsanträgen MDK-Reform
05.11.2019

DKG zu Änderungsanträgen MDK-Reform

„Die Änderungsanträge der Koalitionsfraktionen zum MDK-Reformgesetz, dessen Ziel faire Krankenhaus-Rechnungsprüfungen sind, drehen das Gesetz zu einem unfairen Kürzungsgesetz zu Lasten der Krankenhäuser“, erklärte der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum.

Mehr…

Studie: Absolventen bringen erweiterte Kompetenzen in die Versorgung ein
04.11.2019

Studie: Absolventen bringen erweiterte Kompetenzen in die Versorgung ein

Absolventinnen und Absolventen der Modellstudiengänge Pflege, Hebammenkunde, Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie finden zum Großteil den Weg in die patientennahe Versorgung. Das ist ein zentrales das Ergebnis der „VAMOS-Studie", einer vom nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium geförderten Verbleibstudie der Absolventinnen und Absolventen in Nordrhein-Westfalen, an der die hsg Bochum als koordinierende Stelle mitwirkte.

Mehr…

Neuer Masterstudiengang bildet Fachleute für Palliative Care aus
04.11.2019

Neuer Masterstudiengang bildet Fachleute für Palliative Care aus

Mit der Versorgung schwer- und sterbenskranker Menschen in allen Lebensphasen beschäftigt sich nicht nur die Medizin. Auch die Pflege-, Geistes- und Sozialwissenschaftler und -innen widmen sich dieser Aufgabe und erforschen sie. Dabei ist Palliative Care eine relativ junge Disziplin. Es gibt kaum Studiengänge, die auf eine Tätigkeit in der Palliativversorgung oder in der Forschung vorbereiten, doch gerade solche Fachleute werden immer mehr gesucht. Prof. Dr. Claudia Oetting-Roß und Meike Schwermann vom Fachbereich Gesundheit der FH Münster haben deshalb den Masterstudiengang Palliative Care initiiert.

Mehr…

Halek will Pflegepraxis durch Pflegeforschung vorantreiben
04.11.2019

Halek will Pflegepraxis durch Pflegeforschung vorantreiben

Prof. Dr. Margareta Halek ist auf den Lehrstuhl für Pflegewissenschaft an der Universität Witten/Herdecke berufen worden. Gleichzeitig wurde sie zur Leiterin des gleichnamigen Departments gewählt.

Mehr…

Franz Wagner auf Fakultätsfest ausgezeichnet
31.10.2019

Franz Wagner auf Fakultätsfest ausgezeichnet

Die Pflegewissenschaftliche Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) hat im Rahmen ihres Fakultätsfestes am 25.10.2019 hat den Ehrendoktortitel an Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerates, verliehen.

Mehr…

Umfrage: 35 Prozent des Pflegepersonals sind offen für mehr Arbeit
23.10.2019

Umfrage: 35 Prozent des Pflegepersonals sind offen für mehr Arbeit

Ob Schichtarbeit, psychische oder körperliche Belastung, die Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte im Gesundheitswesen werden oft als Grund für den Pflegekräftemangel angeführt. Umso überraschender ist, dass mehr als ein Drittel aller Kranken- und Altenpflegekräfte bereit wären, einzelne zusätzliche Schichten im Monat zu übernehmen. Knapp 30 Prozent sind generell offen dafür, mehr zu arbeiten. Fast 75 Prozent derjenigen, die dem Thema Mehrarbeit offen gegenüberstehen, sind unter 40 Jahren alt. Das ist das Ergebnis einer vom Jobmatching- und Karriereberatungsunternehmen Medwing in Auftrag gegebenen repräsentativen Umfrage unter 1.572 medizinischen und pflegerischen Fachkräften in Deutschland.

Mehr…

23.10.2019

Krankenhausentgeltkatalog 2020 steht fest

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), der GKV-Spitzenverband und der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) haben sich auf den im kommenden Jahr geltenden Fallpauschalenkatalog (DRG-Katalog) verständigt. Der DRG-Katalog ist seit dem Jahr 2004 verbindliche Abrechnungsgrundlage für rund 19 Millionen stationäre Fälle pro Kalenderjahr und steuert ein Finanzierungsvolumen von über 75 Milliarden Euro.

Mehr…

DKG zum DKI-Gutachten: Pflegekräftebedarf steigt immens an
23.10.2019

DKG zum DKI-Gutachten: Pflegekräftebedarf steigt immens an

Im Jahr 2030 werden in Deutschland bei einer Fortschreibung des Trends 187.000 Pflegevollkräfte zusätzlich gebraucht. Dies ist das Ergebnis des Gutachtens „Situation und Entwicklung der Pflege bis 2030“ des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI) im Auftrag der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG). Im Krankenhaus sind demnach 63.000 zusätzliche Vollzeit-Pflegekräfte (+ 20 Prozent) erforderlich, in der stationären Pflege 51.000 (+ 21 Prozent). Besonders dramatisch stellt sich das Bild nach der Untersuchung in der ambulanten Pflege dar, die ein Plus von 49 Prozent oder 73.000 verzeichnet. Das sind die Zahlen bei einer steigenden Fallzahl, ohne aber die notwendige verbesserte Personalbesetzung einzuberechnen.

Mehr…

ASB-Bundesverband: Pflegetarifvertrag ist alternativlos
21.10.2019

ASB-Bundesverband: Pflegetarifvertrag ist alternativlos

Am 21. Oktober findet im Deutschen Bundestag die Anhörung zum Pflegelöhneverbesserungsgesetz statt. Als Sachverständige ist unter anderem die Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) geladen.

Mehr…

Gerechte Pflege in einer sorgenden Gesellschaft – Wie gestalten wir Pflege zukunftsfähig?
16.10.2019

Gerechte Pflege in einer sorgenden Gesellschaft – Wie gestalten wir Pflege zukunftsfähig?

„Es ist sehr gut, dass sich das Zentralkomitee der deutschen Katholiken in der Weichenstellung zur Verbesserung der Pflegesituation einbringt“, lobte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gestern im Berliner St. Hedwig Krankenhaus vor rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer Podiumsdiskussion, zu der der ZdK-Sachbereich „Wirtschaft und Soziales“ eingeladen hatte.

Mehr…

DBfK Nordwest kritisiert Ausgestaltung des „Betrieblichen Pflegelotse“
16.10.2019

DBfK Nordwest kritisiert Ausgestaltung des „Betrieblichen Pflegelotse“

Kompetente Unterstützung im Betrieb für die Pflege zu Hause verspreche das neu geschaffene Angebot „betrieblicher Pflegelotse“ in Schleswig-Holstein. In 6-Stunden-Kursen sollen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Unternehmen geschult werden, um im Bedarfsfall erste Absprechpartner in den Betrieben für pflegende Angehörige in der Belegschaft zu sein. Was zunächst wie eine gute Lösung klinge, folgt nach Meinung des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest e.V., der immer wieder gleichen Haltung: in der Pflege spiele Kompetenz eine nachgeordnete Rolle – Hauptsache, die Kosten blieben niedrig.

Mehr…

Schleswig-Holstein: Einführung des "Betrieblichen Pflegelotsen"
16.10.2019

Schleswig-Holstein: Einführung des "Betrieblichen Pflegelotsen"

Pflege und Beruf unter einen Hut zu bringen gestaltet sich für berufstätige pflegende Angehörige oft schwierig. In Schleswig-Holstein soll nun das neue Programm "Betriebliche Pflegelotsen" Unterstützung bieten, das vom Unternehmensverband Nord, der AOK Nordwest, dem Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek) und dem Landes-Sozialministerium initiiert wurde.

Mehr…

Ausschreibung für den Lohfert-Preis 2020 läuft
16.10.2019

Ausschreibung für den Lohfert-Preis 2020 läuft

Messbare Innovationen zur Verbesserung der Patientensicherheit – so lautet das Ausschreibungsthema für den Lohfert-Preis 2020, der erstmals unter der Schirmherrschaft von Dr. Regina Klakow-Franck, Fachärztin für Gynäkologie und stellvertretende Institutsleiterin des IQTIG (Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen) steht. Der Lohfert-Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 29. Februar 2020.

Mehr…

Mangelernährung in Kliniken und Pflegeheimen: BVMed sieht dringenden Handlungsbedarf
15.10.2019

Mangelernährung in Kliniken und Pflegeheimen: BVMed sieht dringenden Handlungsbedarf

Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) sieht beim Thema Mangelernährung in Kliniken und Pflegeheimen dringenden Handlungsbedarf. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat jüngst festgestellt, dass in deutschen Kliniken bis zu 30 Prozent der Patienten und in Pflegeheimen bis zu 25 Prozent der Bewohner mangelernährt sind.

Mehr…

Artikelaktionen
Aktuelle Ausgabe

„Monitor Pflege“ versteht sich als unabhängiges, umfassendes und interdisziplinäres Fachorgan für das gesamte Themenfeld Versorgung, Management und Forschung in der Pflege. Die Zeitschrift, die in Kooperation mit dem Deutschen Pflegerat und spectrumK publiziert wird, will für die Pflege in Deutschland eine bessere Wahrnehmung im Gesundheitssystem erreichen. Die Herausgeberschaft übernimmt Prof. Dr. Reinhold Roski, die Chefredaktion wird von Peter Stegmaier übernommen. Redaktionsleiterin ist Kerstin Müller M.A.

 

Mediadaten

Mediadaten 2020

Jetzt erhältlich

Telematik zur Patienten-Selbststeuerung
Wie Patienten bei der Krankheitsbewältigung unterstützt werden können