Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
8 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp



















Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetically
BVMed: Vertragspreise bei aufsaugender Inkontinenz-Versorgung bleiben ein Problem
Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) kritisiert, dass trotz der Hilfsmittelreform (HHVG) die Vertragsgestaltung insbesondere im Bereich der aufsaugenden Inkontinenz-Versorgung ein großes Problem für die Versicherten bleibt. Im jüngsten Fall geht es um das Vorgehen der DAK, die quasi "einen Ausschreibungsvertrag durch die Hintertür" geschlossen habe, so die Experten des BVMed-Fachbereichs "Aufsaugende Inkontinenzversorgung" (FBI-H).
Located in News
Innovationspreis 2019 für erfolgreiche Patientenversorgung
Springer Medizin und Springer Pflege vergeben den Innovationspreis für zukunftsweisende Projekte in der deutschen Gesundheitsversorgung. Die Schirmherrshaft übernimmt dabei die Sächsische Ministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Barbara Klepsch. Bewerbungsschluss ist am 31. Januar 2019.
Located in News
Immer smarter und immer unsichtbarer: Health Textiles
Sogenannte "Health Textiles" gewinnen an Bedeutung - und zwar nicht alleine wegen ihrer geruchshemmenden oder schmutzabweisenden Wirkungen. Unübersehbaren Einsatz findet die textilbasierte Softorthese, die bereits im frühen Kindesalter bei Skoliose hilft; weitere stützende Eigenschaften verspricht die Entwicklung eines textilen Exoskeletts: Es dient nicht nur dem Patienten, sondern kann präventiv helfen, den körperlich anstrengenden Alltag eines professionell Pflegenden zu erleichtern. Die verschiedenen Einsatzgebiete von Gesundheitstextilien sind Thema eines Workshops auf dem 7. Interprofessionellen Gesundheitskongress, der von Springer Medizin mit Springer Pflege veranstaltet wird.
Located in News
Thieme bleibt starker Medienpartner des Deutschen Pflegetags
Der Deutsche Pflegetag baut die Medienpartnerschaft mit Thieme weiter aus. Gemeinsam tragen die Thieme Gruppe und der Veranstalter Schlütersche Verlagsgesellschaft mit ihren Angeboten dazu bei, die Pflege weiter zu professionalisieren. Mit weitreichenden Veranstaltungs- und Medienformaten bieten sie der Profession Pflege eine prominente Plattform für den öffentlichen Diskurs.
Located in News
bpa weist Vorwürfe gegen Pflegefachkräfte entschieden zurück
Die kürzlich öffentlich erhobenen Andeutungen, Pflegekräfte würden Heimbewohner eigenmächtig mit Psychopharmaka und Antidepressiva ruhigstellen, hat Bernd Meurer, Präsident des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa), in aller Entschiedenheit zurückgewiesen.
Located in News
Neue Unterstützungsangebot: Online-Kurs “Wohnen und Pflege im Alter”
Das Berliner E-Health Unternehmen Töchter & Söhne hat einen Online-Pflegekurs für Betroffene, Angehörige und sonstige Interessierte zum Thema “Wohnen und Pflege im Alter” veröffentlicht. Der Pflegekurs will frühzeitig bei der Entscheidungsfindung unterstützen, über Leistungen der Pflegeversicherung informieren und über Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen aufklären.
Located in News
Deutschlands beliebteste Pflegeprofis 2019: Der PKV-Wettbewerb startet in eine neue Runde
Den „stillen Helden“ der Pflege ein Gesicht geben: Vom 15. Januar bis zum 30. April 2019 können Patienten und deren Angehörige ihre Favoriten für die Wahl zu „Deutschlands beliebtesten Pflegeprofis“ vorschlagen. Auch Kolleginnen und Kollegen dürfen auf der Website www.deutschlands-pflegeprofis.de engagierte Profis oder ganze Teams für den Wettbewerb nominieren. Schirmherr des Wettbewerbs ist Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung.
Located in News
Neue Wege zur Integration internationaler Pflegekräfte
Neue Wege bei der Integration internationaler Pflegekräfte gehen die Hochschule Fulda und vier Versorgungseinrichtungen aus der Kranken- und Altenpflege: das Klinikum Fulda, das Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda, die AWO Nordhessen und der Caritasverband für die Diözese Fulda e. V. Gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Hochschule Fulda wollen die prinzipiell im Wettbewerb stehenden Pflegeeinrichtungen konkrete Lösungsansätze erarbeiten, wie die Integration internationaler Pflegekräfte gelingen und der Fachkräftemangel gelindert werden kann.
Located in News