Sie sind hier: Startseite Termine
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Deutsches Pflege Forum - Vortrag am 9. September 2015, Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek)

19.06.2015 18:00
Vortrag am 9. September 2015, 18.00 Uhr Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek) „Ersatzkassen als Partner der Pflege: Vergütung – Zusammenarbeit - Herausforderung der Zukunft“ Ort: Einsteinsaal, Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften am Gendarmen-markt, Jägerstrasse 22 – 23, 10117 Berlin

Vortrag am 9. September 2015, 18.00 Uhr

Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek)

„Ersatzkassen als Partner der Pflege:

Vergütung – Zusammenarbeit - Herausforderung der Zukunft“

Ort: Einsteinsaal, Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften am Gendarmen-markt, Jägerstrasse 22 – 23, 10117 Berlin

 

Vor 20 Jahren wurde die soziale Pflegeversicherung als fünfte Säule der sozialen Sicherung eingeführt. Das war ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung der sozialen Sicherungssysteme in Deutschland. Aktuell beziehen etwa 2,6 Millionen Menschen Leistungen der sozialen Pflegeversicherung, die Pflegekassen bringen dafür rund 24,2 Milliarden Euro auf. Als größte Kassenart in Deutschland stehen die Ersatzkassen von Beginn an dafür ein, die solidarisch finanzierte Pflegeversicherung im Sinne der Versicherten weiterzuentwickeln und sie finanziell zukunftsfest zu gestalten.

Die soziale Pflegeversicherung ist ein Erfolgsmodell und es gilt, für die Zukunft schnelle und sachgerechte Antworten auf die demografischen Herausforderungen zu finden. Mit dem Ersten Pflegestärkungsgesetzes (PSG I) wurden hier bereits wichtige Schritte getan. Die Anhebung und die Ausweitung der Leistungsansprüche insbesondere für dementiell Erkrankte waren wichtige Eckpunkte. Und wenn nun mit dem Zweiten Pflegestärkungs-gesetzes (PSG II) die Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs gesetzlich fixiert wird, wird damit die langjährige Forderung der Ersatzkassen umgesetzt.

Unabhängig davon bleiben weiterhin große Herausforderungen bestehen. Um zukünftig dem Wunsch pflege- und hilfsbedürftiger Menschen, möglichst lange im vertrauten Umfeld zu leben, noch besser gerecht zu werden, muss die Zusammenarbeit zwischen Pflegekassen und Kommunen im Rahmen ihrer jeweiligen Zuständigkeiten deutlich weiter ausgebaut werden. Eine reine Verlagerung von Finanzverantwortung ist hier ganz sicher kein geeigneter Lösungsansatz.

Als „Sachwalter ihrer Versicherten“ wollen die Ersatzkassen eine hohe Qualität der pflegerischen Versorgung. Neben effektiven Qualitätssicherungssystemen spielen hierbei die Vergütungsverhandlungen mit den Pflegeeinrichtungen eine zentrale Rolle. Die Ersatzkassen engagieren sich in diesen Verhandlungen mit den rund 25.700 ambulanten und (teil-)stationären Einrichtungen, um einerseits die Versicherten vor finanzieller Überforderung zu schützen und andererseits den Einrichtungen eine angemessene Personalausstattung und Entlohnung der Fachkräfte zu ermöglichen.

Ulrike Elsner, Jahrgang 1965, Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Augsburg und Freiburg, Referendariat in Berlin und Seattle. Seit Juli 2012 Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (ehemals VdAK/AEV); zuvor seit 2008 Leiterin der Abteilung Ambulante Versorgung und Vertreterin des Vorstandes; von 2004 bis 2008 Leiterin der VdAK/AEV-Landesvertretung Sachsen und von 1994 bis 2004 Referentin und Referatsleiterin Verträge in der der VdAK/AEV-Landesvertretung Berlin.

4. FAW Forum - Der Fachtag für alle Pflegeberufe 15.05.2019 von 10:00 bis 16:00 Berlin,
Der Fachtag, "Zwischen Autonomie und Fürsorge - Ethische Entscheidungen in der Versorgung von Menschen mit Demenz", führt in ethische Konfliktfelder ein und setzt sich mit der Entscheidungsfindung auseinander. Fallbesprechungen in Teams sind beim Treffen von ethischen Entscheidungen ein äußerst hilfreiches Instrument. Wie sie strukturiert durchgeführt werden können, wird von Prof. Dr. Norbert Steinkamp, Ethiker im Gesundheits- und Sozialwesen, vorgestellt und im Rahmen einer Fallgruppenarbeit praktisch erlebt.
Weiterbildung Kodierfachkraft im DRG-System von 24.06.2019 10:00 bis 28.06.2019 16:00 Münster,
Sie stehen vor einer neuen beruflichen Herausforderung im Bereich der klinischen Dokumentation und Kodierung und suchen nach einer qualifizierten und praxisorientierten Aus- und Weiterbildung? Sie verfügen bereits über Anwendungskenntnisse im Umfeld der Kodierung und streben einen zertifizierten Abschluss an? Sie tragen Verantwortung für die abrechnungsrelevanten Strukturen und Prozesse in Ihrer Klinik oder Fachabteilung und benötigen fundierte Sachkenntnisse zur Umsetzung Ihrer Aufgaben? Wir vermitteln Ihnen in unserem fünftägigen Basiskurs „Grundlagen der klinischen Kodierung“ alle relevanten Grundkenntnisse in der klinischen Dokumentation und Kodierung vor dem Hintergrund des aktuellen G-DRG-Vergütungssystems.
Kodierung in der Inneren Medizin von 25.06.2019 10:00 bis 26.06.2019 16:00 Münster,
Zweitägiger Intensivkurs zur DRG-Dokumentation und Kodierung (Abrechnungsjahr 2019)
Pflegepersonaluntergrenzen und Pflegepersonalstärkungsgesetz 26.06.2019 von 10:00 bis 17:00 Düsseldorf,
Workshop: Praktische Umsetzung im Krankenhaus
Digital-Nurse: Digitale Kompetenz in der Pflege 26.06.2019 von 10:00 bis 17:00 Frankfurt a. M.,
Was bedeutet es, im Beruf digital kompetent zu sein?
Kodierung in der Chirurgie von 27.06.2019 10:00 bis 28.06.2019 16:00 Münster,
Zweitägiger Intensivkurs zur DRG-Dokumentation und Kodierung (Abrechnungsjahr 2019)
Grundwissen Medizin von 27.06.2019 10:00 bis 28.06.2019 16:00 Berlin,
Zweitägige Basisschulung Für Beschäftigte im Gesundheitswesen ohne medizinische Vorkenntnisse
Pflegepersonaluntergrenzen und Pflegepersonalstärkungsgesetz 03.07.2019 von 10:00 bis 17:00 Mannheim,
Workshop: Praktische Umsetzung im Krankenhaus
Artikelaktionen