Sie sind hier: Startseite News „Ilses weite Welt“ von Sophie Rosentreter nun im Verlagsprogramm von medhochzwei
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

„Ilses weite Welt“ von Sophie Rosentreter nun im Verlagsprogramm von medhochzwei

14.12.2018 17:47
Ab sofort verlegt der medhochzwei Verlag die Filme für Menschen mit Demenz und das Begleitmaterial von der Demenzbotschafterin Sophie Rosentreter und „Ilses weite Welt“. Martin Rütter widmet sich in der VOX-Sendung "Der Hundeprofi" am 15. Dezember gemeinsam mit Sophie Rosentreter dem Thema Hunde und Demenz, passend zu ihrer aktuellen DVD "Hunde – unsere treuen Freunde".

In verschiedenen Stationen werden sie sich nach Angaben des Verlages mit Demenz auseinandersetzen, unter anderem auch damit, wie speziell geschulte Hunde in Kontakt mit demenziell veränderten Menschen treten können.

Bereits das Betrachten vom besten Freund des Menschen sei oft Balsam für die Seele der Betroffenen. So könne der Film „Hunde – unsere treuen Freunde" von „Ilses weite Welt" ein sanfter Türöffner in die Welt von Menschen mit Demenz sein.

Die ehemalige MTV-Moderatorin Sophie Rosentreter beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Demenz. Jahrelang pflegte sie ihre betroffene Großmutter und suchte nach Möglichkeiten, den Alltag von Menschen mit Demenz menschlicher zu machen und einen Zugang zu ihnen zu finden. Geeignete Medien für die Kommunikation auf Augenhöhe fand sie kaum. Deshalb gründete sie im Jahr 2010 die Firma „Ilses weite Welt“ und produziert seitdem Filme und Beschäftigungsmaterialien speziell für Menschen mit Demenz sowie deren Angehörige. Unterstützung erhält sie dabei von Experten aus verschiedenen Bereichen wie z. B. vom Musiktherapeuten Jan Sonntag, von Dr. Jens Bruder, Gründungsmitglied der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, und vom Liedermacher Rolf Zuckowski.

Themen wie Haushalt, Hunde, Gartenarbeit oder Tierpark wollen einladen, schöne Momente miteinander zu teilen. Gute Gefühle stehen im Vordergrund, denn wenn Menschen mit Demenz Glücksgefühle empfinden, gehe es auch den Angehörigen besser. Ihr Wissen gibt Sophie Rosentreter in Vorträgen und Demenzschulungen deutschlandweit weiter, ganz im Sinne ihrer Philosophie: „Im Leben ist es nicht wichtig, was man erreicht, sondern wen man erreicht.“

Kooperation als Herzensangelegenheit

Rosentreter hat sich mit dem medhochzwei Verlag zusammengetan, weil es beiden Parteien eine Herzensangelegenheit ist, Menschen mit Demenz in die Mitte unserer Gesellschaft zu rücken.

„Unser Ziel ist es, ansprechende Medien für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen zu veröffentlichen. Deshalb freuen wir uns sehr über die Zusammenarbeit mit Sophie Rosentreter“, so Julia Rondot, Geschäftsführerin des medhochzwei Verlages.

Mit den Produkten von „Ilses weite Welt“ erweitert der medhochzwei Verlag sein Programm im Bereich „Altern und Demenz" nun auch um Filme, Fotokarten und Begleitbücher – und werde mit Sophie Rosentreter um eine weitere namhafte Autorin und Kennerin der Szene bereichert. In der Zusammenarbeit sollen viele neue Angebote entstehen, die den Menschen mit Demenz Ablenkung und Freude und den Angehörigen einen besseren und „leichteren“ Umgang mit der Diagnose Demenz verschaffen sollen.

Das Programm „Altern und Demenz" besteht nach Verlagsangaben aus der Audiomagazinreihe „Hörzeit – Radio wie früher für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen“, dem „Demensch“-Kalender und -Buch, Frank Hildebrandts Buch „Demenz verstehen in Farbe", Helga Rohras Mutmach-Buch „Ja zum Leben trotz Demenz!“ sowie dem Buchprogramm des Kuratoriums Deutsche Altershilfe, das Bücher, Ratgeber und die Zeitschrift „ProAlter“ umfasst.

Artikelaktionen
abgelegt unter: ,