Sie sind hier: Startseite News 6. FAW-Forum: Humor und Achtsamkeit in der Pflege
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

6. FAW-Forum: Humor und Achtsamkeit in der Pflege

20.07.2021 10:44
Unter dem Titel " Humor und Achtsamkeit in der Pflege " veranstaltet die FAW gGmbH (Gesellschaft zur Förderung altersgerechten Wohnens) ihr sechstes FAW Forum, das am 10. September 2021 stattfinden wird.

„Lachen ist gesund“, wissen wir. Eine afrikanische Redensart verspricht gar: „Lachen reinigt die Seele, und wenn man lacht, bekommt man ein Lachen zurück.“ Es ist nur folgerichtig, wenn Humor und Lachen in der Betreuung von Menschen mit Demenz ihren Platz bekommen. Doch was genau macht Humor eigentlich aus? Lässt er sich erlernen? Und wie können wir ihn in unseren pflegerischen Alltag integrieren? Diese und weitere Fragen wollen wir auf dem diesjährigen FAW Forum diskutieren.

Die vielschichtigen positiven Wirkungen des Lachens sind wissenschaftlich gut belegt: Es unterstützt die Muskelentspannung, aktiviert und stärkt unsere Abwehr- und Selbstheilungskräfte, in schwierigen Situationen kann es Erleichterung verschaffen und problemlösendes Denken stimulieren. Lachen hat aber auch eine anthropologische Komponente, die über die physische und psychische Bedeutung hinausgeht. Aristoteles war überzeugt, dass nur Menschen die Fähigkeit zum Lachen besitzen. Ob nicht auch Tiere lachen können, wird aktuell heftig diskutiert. Bei unserem Forum wollen wir uns jedoch auf den menschlichen Humor konzentrieren.

Die Fachtagung wird von Prof. Dr. phil. Günter Meyer, Kulturwissenschaftler, Historiker, Krankenpfleger und Geschäftsführer von Meyer & Kratzsch, mit einem Beitrag über die Kulturgeschichte des Humors, eingeführt. Britta Piel, im Hauptberuf Referatsleiterin des Center for International Cooperation der Freien Universität Berlin und im Herzensberuf Clownin sowie Humortrainerin, vermittelt in einem interaktiven Vortrag, wie Humor Leichtigkeit in einen stressigen Pflegealltag bringen kann. Jonathan Gutmann, Fachpfleger für Psychiatrische Pflege, Stabsstelle Qualitätssicherung und Pflegeentwicklung in der Klinik Hohe Mark in Oberursel (Taunus), zeigt auf, wie eine humorvolle Kommunikation in einem psychiatrisch-psychotherapeutischen Setting gelingen kann.

 

 

Die Veranstaltung, von 10:00 bis 15:00 Uhr, findet im Einsteinsaal der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Gendarmenmarkt, Jägerstraße 22-23, 10117 Berlin, statt. Es wird ein Kostenbeitrag von 30 Euro erhoben.

Anmeldung online (faw-demenz-wg.de/faw-forum), per Mail, bei Maik Schneider (schneider@faw-demenz-wg.de), telefonisch unter Tel 030 4404 - 4308 sowie per Fax 030 4404 - 7013.

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeitende in der ambulanten, teilstationären und stationären Pflege, Pflegefach- und Hilfskräfte in Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz, Ärzte, Sozialarbeiter*innen, pflegende Angehörige und am Thema Interessierte.

Artikelaktionen
abgelegt unter: ,
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Die Kraft der größten Berufsgruppe

Termine
Humor und Achtsamkeit in der Pflege 10.09.2021 10:00 - 15:00 — Berlin
Zentrale Notaufnahme im Fokus 05.10.2021 08:30 - 17:00 — Düsseldorf
RehaForum 2021 21.10.2021 - 22.10.2021 — Köln
Betriebliches GesundheitsManagement 2021 26.10.2021 - 27.10.2021 — Köln
Berliner Pflegekonferenz 2021 09.11.2021 - 11.11.2021 — Westhafen Event & Convention Center, Berlin
Kommende Termine…
« Juli 2021 »
Juli
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031