Sie sind hier: Startseite News Nürnberger „cekib Forum“: digitale Diskussion über den Stellenwert der Pflege
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nürnberger „cekib Forum“: digitale Diskussion über den Stellenwert der Pflege

20.05.2021 16:48
Nie zuvor haben die Pflegenden und ihre Leistungen so im Blickpunkt gestanden wie in der Zeit der COVID-19-Pandemie. Es kam zu Beifallsbekundungen und zu Sonderzahlungen. Gleichzeitig war in vielen Medien vom sogenannten "Pflexit" die Rede – auch wenn sich die Zahl von angeblich mehr als 9.000 Aussteigern aus der Pflege nicht bestätigen konnte. Diese Entwicklungen sind Thema beim diesjährigen Nürnberger "cekib Forum", das online per Zoom stattfinden wird.

Welche Bedeutung hat die Pflege für die Gesundheitsversorgung der Gesellschaft, welche Herausforderungen muss sie im Intensivbereich und in der Geriatrie leisten? Und welchen Sinn hat die Pflege in der Ökonomisierung der Gesundheit? Um Fragen wie diese geht es bei der Online-Veranstaltung des Klinikum Nürnberg am 24. Juni 2021 von 9 Uhr bis 15:30 Uhr. Zielgruppe der Veranstaltung sind Pflegefachkräfte und Beschäftigte im Gesundheitswesen – anmelden können sich aber auch alle anderen Interessierten. Die Teilnahmegebühr beträgt 65 Euro.

Namhafte Referentinnen und Referenten

Das Centrum für Kommunikation, Information und Bildung, kurz cekib, am Klinikum Nürnberg unter Leitung von Jitka Schwandt hat für das Online-Forum namhafte Referentinnen und Referenten gewinnen können. So sind mit Andreas Westerfellhaus, dem Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung, und Prof. Dr. Christel Bienstein, der Präsidentin des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe, zwei Vertreter der Gesundheitspolitik dabei. Ein Experte auf dem Gebiet der Medizinethik ist Prof. Dr. med. Giovanni Maio von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Zusätzlich ergänzen mit Thilo Rothfuß, Pflegewissenschaftler M.Sc., und Andrea Nätscher, Krankenschwester, Diplom- Kauffrau und Pflegedienstleitung, hoch qualifizierte Fachkräfte des Klinikums Nürnberg die Expertenrunde.

Das Programm in der Übersicht

09:00 Uhr: Begrüßung durch die cekib-Leitung und Vorstandsvertreter des Klinikums Nürnberg

09:15 Uhr: „Pflegende werden Schrittmacher in der Verbesserung der gesundheitlichen
Versorgung der Bevölkerung“
Prof. Dr. Christel Bienstein, Präsidentin des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe

10:15 Uhr: „Pflege – Status Quo und die Strategie?“
Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung

11:30 Uhr: „Herausforderungen der Corona Situation in der Intensivpflege – Situationsbericht“
Thilo Rothfuß, Pflegewissenschaftler M.Sc., Klinikum Nürnberg

13:30 Uhr: „Herausforderungen der Corona-Situation in der Pflege geriatrischer
Patienten“
Andrea Nätscher, Krankenschwester, Dipl.-Kauffrau, Pflegedienstleitung, Klinikum
Nürnberg

14:30 Uhr: „Sinn der Pflege in der Ökonomisierung der Gesundheit“
Prof. Dr. med. Giovanni Maio, M.A. phil., Lehrstuhl für Medizinethik an der
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

15:30 Uhr Verabschiedung

Artikelaktionen