Sie sind hier: Startseite News Charité-Direktor kritisiert Gewerkschaft Verdi

Charité-Direktor kritisiert Gewerkschaft Verdi

18.09.2017 09:27
Der Ärztliche Direktor der Berliner Charité, Professor Dr. Ulrich Frei, hat die Gewerkschaft Verdi aufgefordert, im Streit über das Pflegepersonal einzulenken.

Frei sagte dem rbb-Inforadio am Montag, der Markt biete momentan gar nicht die Pflegekräfte, die man brauche. Man hätte schon viel früher Aktivitäten ergreifen müssen, um die Pflege attraktiver zu machen. So sei es versäumt worden, Pflegemitarbeitern Karrierechancen zu eröffnen. Frei: „Das ist in der Vergangenheit auch an der Verbohrtheit mancher Funktionäre gescheitert."

Frei betonte, man werde die im Tarifvertrag vorgesehenen Stellen beim Pflegepersonal etwa Mitte des kommenden Jahres erreichen.

Bild: Charité Universitätsmedizin Berlin

Artikelaktionen
abgelegt unter: ,
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Pflege als Beruf ist attraktiv und sinnstiftend

Tag Cloud
Termine
6. Interprofessioneller Gesundheitskongress 20.04.2018 - 21.04.2018 — Dresden
RCT - „Bias-Kontrolle?“ 25.04.2018 10:15 - 15:00 — Berlin
Die politische Agenda in der neuen Legislaturperiode 25.04.2018 11:00 - 17:00 — Berlin
Gelassenheit und Demenz – Widerspruch oder Wirklichkeit? 30.05.2018 10:00 - 15:00 — Berlin
Basiskurs Kodierung: Anästhesie und Intensivmedizin 14.06.2018 10:00 - 17:00 — Münster
Kommende Termine…
« April 2018 »
April
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30