Sie sind hier: Startseite News Vorstand der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein gewählt
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vorstand der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein gewählt

23.04.2018 10:01
Patricia Drube heißt die neue Präsidentin der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein. In der konstituierenden Sitzung der 1. Kammerversammlung wurde am 21.04.2018 der erste Vorstand der Pflegeberufekammer gewählt. Frank Vilsmeier unterstützt Drube als Vizepräsident.

Patricia Drube (Altenpflege) wird als Präsidentin in Zusammenarbeit mit Frank Vilsmeier (Gesundheits- und Krankenpflege) als Vizepräsident gemeinsam mit den weiteren Vorstandsmitgliedern Brigitte Kaack (Kinderkrankenpflege), Carola Neugebohren (Krankenpflege), Marco Sander (Altenpflege), Dr. Anke Fesenfeld (Gesunheits- und Krankenpflege) und Frank Bourvé (Gesundheits- und Krankenpflege) die Kammeraufgaben in den nächsten 5 Jahren gestalten.

In einem Festakt würdigten Minister Dr. Heiner Garg und der Pflegebevollmächtige der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, diesen besonderen Moment für den Start einer gemeinsamen Selbstverwaltung aller Pflegefachberufe in Schleswig-Holstein. „Wie alle anderen Heilberufe haben nun endlich die professionell Pflegenden eine berufsständische Selbstverwaltung. Damit erhalten die Pflegefachpersonen in Schleswig-Holstein alle rechtlichen Grundlagen zur eigenständigen Gestaltung und berufspolitischen Vertretung des Pflegeberufes“, freut sich Patricia Drube.

Erstmals in der Berufsgeschichte sollen die Pflegeberufe in Schleswig-Holstein ihre eigenen beruflichen Angelegenheiten weisungsfrei gestalten können. Die garantierte Beteiligung in Gremien und in der Politik werte den Pflegeberuf in besonderer Weise auf und mache ihn zu einem ebenbürtigen Partner gegenüber allen Beteiligten im Gesundheitswesen, konstatiert die Pflegeberufekammer SH. Dafür ist allerdings eine gesetzliche Pflichtmitgliedschaft und für die einflussfreie Entwicklung bzw. Vertretung der beruflichen Angelegenheiten, ein finanzieller Beitrag der Mitglieder erforderlich. Jede in Schleswig-Holstein tätige Pflegefachperson ist zur Registrierung verpflichtet, sofern berufsgruppenspezifische Fachkenntnisse für die Tätigkeit vorausgesetzt, eingesetzt oder lediglich mitverwendet werden. Hierzu informiert die Kammer über info@pflegeberufekammer-sh.de gerne ausführlich.

Weitere Informationen hält auch die Website der Pflegekammer Schleswig-Holstein bereit.

Kontakt:

Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein (KdöR)
Patricia Drube  
Tel. 04321 / 755 23 01  
www.pflegeberufekammer-sh.de

Artikelaktionen
abgelegt unter:
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Nutzung neuer Technologien

Termine
Finanzierung der Pflege im Krankenhaus 11.09.2018 09:30 - 12:55 — Berlin
Kooperationsverträge von Krankenhäusern 26.09.2018 09:30 - 17:30 — Berlin
16. Gesundheitspflege-Kongress 02.11.2018 - 03.11.2018 — Hamburg
Nachlese: Berliner Pflegekonferenz 2017 08.11.2018 - 09.11.2018 — Westhafen Event & Convention Center, Berlin
Kommende Termine…
« August 2018 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031