Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
17 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp



















Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetically
Telematik nimmt wieder etwas Fahrt auf
Die Gesellschafterversammlung der gematik legte letzte Woche eine Art Bestandsaufnahme zum Aufbau der Telematikinfrastruktur für das Gesundheitswesen und der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte vor
Located in News
eGK Aktuell informiert über die neue elektronische Gesundheitskarte
Die erste Ausgabe befasst sich mit dem Thema Datensicherheit
Located in News
E-Health: Mehr Effizienz durch Decision Support Systeme
Mit Hilfe der Decision Support Systeme die richtige Auswahl treffen
Located in News
E-Health: Gesundheitscoaching in Abu Dhabi
Almeda beauftragt careon mit der Installation der Fallmanagement-Software providinCare®
Located in News
„EKG to go“ bei Herzrhythmusstörungen
Vitaphone remosEKG 100/300 BT optimiert telekardiologische Diagnostik
Located in News
CompuGROUP-Lösung für HZV BaWü
Bereits mit der Messe „Medizin“ in Stuttgart stellten die Unternehmen ALBIS, CompuMED, Datavital, MEDISTAR und TurboMED ihre Lösung einer Vertragssoftware für die Teilnahme am HZV-Vertrag der AOK Baden-Württemberg vor. Dabei handelt es sich um eine mit den Vertragspartnern abgestimmte Zwischenlösung, die vollständig in das jeweils bereits in der Praxis vorhandene Arztinformationssystem integriert ist. Die Auslieferung dieser Lösung an die Praxen, die bereits eine Bestellung vorgenommen haben, erfolgt nun kurzfristig. In einem nächsten Schritt wird dann der sogenannte „gekapselte Kern“ integriert, der von der HÄVG zur Zeit überarbeitet wird. Unter anderem gibt der gekapselte Kern den Anwendern bei der Verordnung diejenigen Präparate vor, die von den Vertragspartnern festgelegt wurden.
Located in News
Bundesärztekammer fordert öffentliche Stellungnahme des BMG
Die Bundesärztekammer hat das Bundesgesundheitsministerium dringlich aufgefordert, sich mit den Forderungen der Ärzteschaft zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte auseinanderzusetzen. „Wir erwarten eine öffentliche und detaillierte Stellungnahme des Ministeriums zu unserem Forderungskatalog“, insistierte Bundesärztekammer-Präsident Prof. Dr. Jörg-Dietrich Hoppe am 5. August schriftlich beim BMG. In diesem beim 111. Ärztetag beschlossenen Katalog steht unter anderem auch die Forderung, dass technik- und ergebnisoffene Tests von Speichermedien in der Hand des Patienten (z.B. durch USB-Datenträger) als Alternative zu Zentralservern einzuführen seien, was die Gematik (siehe Pharma Relations 07/08) bisher ablehnt.
Located in News
KKH testet elektronische Gesundheitskarte (eGK) im Online-Format
Die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) testet bereits die Online-Fähigkeit der elektronischen Gesundheitskarte. Das gab die viertgrößte bundesweit agierende gesetzliche Kasse heute im Rahmen der CeBIT in Hannover bekannt.
Located in News
IT-Lösungen auf dem Weg in den Markt
Auf dem Heidelberger Innovationsforum finden IT-Forscher Investoren für ihre Projekte
Located in News
BMG wertet Feldtests in Baden-Württemberg als wichtigen Schritt
Zum Beginn der Feldtests zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte in Baden-Württemberg erklärte die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Gesundheit, Frau Marion Caspers-Merk: „Ich begrüße es, dass nunmehr auch die Testregion Heilbronn mit den Feldtests zur elektronischen Gesundheitskarte begonnen hat und damit dazu beiträgt, die Funktionalitäten der neuen Karte unter Praxisbedingungen zu erproben. Besonders erfreulich ist das große Interesse der Versicherten an einer Teilnahme am Test. Dies zeigt, dass die Menschen die Vorteile der elektronischen Gesundheitskarte, die mit Funktionen wie Notfalldaten und elektronischem Rezept ausgestattet ist, für eine qualitativ bessere und effizientere Gesundheitsversorgung sehen. Ich danke allen Beteiligten für ihren engagierten Einsatz, der diesen Start möglich gemacht hat.“
Located in News