Sie sind hier: Startseite News Für noch mehr Service in Bayerns Kinderarztpraxen: KVB stellt neue QM-Instrumente zur Verfügung

Für noch mehr Service in Bayerns Kinderarztpraxen: KVB stellt neue QM-Instrumente zur Verfügung

23.07.2012 14:40
Nicht nur hinsichtlich der medizinischen Qualität, auch bei den so genannten weichen Faktoren erhielten Bayerns Kinder- und Jugendärzte bei der Studie "Service in der Kinderarztpraxis", deren Ergebnisse Ende letzten Jahres veröffentlicht wurden, Bestnoten. Die Studie wurde vom Institut für interdisziplinäres Dienstleistungsmanagement (IDM) der Universität Bayreuth im Auftrag der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) und des Landesverbands Bayern des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) durchgeführt. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wurden nun Instrumente zum Qualitätsmanagement (QM) speziell für Kinder- und Jugendärzte entwickelt, die ab sofort kostenlos online verfügbar sind.

"Obwohl das Qualitätsmanagement fester Bestandteil in unseren Praxen ist, gab es bisher kaum QM-Fragebögen, die den besonderen Gegebenheiten einer Kinder- und Jugendarztpraxis Rechnung tragen", so Dr. Martin Lang, Vorsitzender des BVKJ Bayern. Darum haben bayerische Kinder- und Jugendärzte jetzt gemeinsam mit den Experten der KVB ein eigenes Befragungsinstrument entwickelt, mit dem Kinder- und Jugendärzte künftig die Servicequalität in ihren Praxen einfach und passgenau abfragen können. Der Fragebogen ist speziell für die regelmäßige Nutzung in der Praxis angepasst und basiert auf dem Fragenkatalog, der im Rahmen der Studie zusammen mit dem IDM entwickelt worden war. Das QM-Paket von KVB und BVKJ für Kinder- und Jugendärzte umfasst dabei neben dem Fragebogen auch einen Auswertungsleitfaden sowie ein eigenes Auswertungsprogramm im Excel-Format, mit dem die per Fragebogen erhobenen Daten auf Knopfdruck statistisch ausgewertet und grafisch dargestellt werden. So wird auf einen Blick sichtbar, in welchen Servicebereichen noch Verbesserungspotential besteht.

"Bereits heute sind Bayerns Ärzte vorbildlich hinsichtlich Qualitätsmanagement und Serviceorientierung - trotz voller Wartezimmer, überbordender Bürokratie und stetigem Kostendruck. Das haben unsere Studien gezeigt", so Dr. Wolfgang Krombholz, Vorstandsvorsitzender der KVB. "Wir freuen uns, dass wir die Kollegen in den Praxen dabei unterstützen können, indem wir Werkzeuge zur Verfügung stellen, die Patientenbefragungen in der eigenen Praxis künftig ganz einfach machen."

Neben dem QM-Paket von KVB und BVKJ sind auch ein validiertes Instrument des IDM und der "Servicekompass für Kinder- und Jugendärzte" erhältlich. Für alle niedergelassenen Ärzte geeignet, enthält der Servicekompass praxisnahe Tipps und Ratschläge zur Optimierung der nichtmedizinischen Serviceleistungen in den Praxen. Im Fokus stehen dabei besonders die leichte Umsetzbarkeit und die Praxisrelevanz der Ratschläge.

Servicekompass und QM-Instrumente stehen ab sofort auf der Internetseite der KVB unter der Adresse www.kvb.de in der Kategorie Praxis / Praxisführung / Serviceorientierte Arztpraxis / Kinderarztpraxis zum Herunterladen zur Verfügung.

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Pflege als Beruf ist attraktiv und sinnstiftend

Tag Cloud
« April 2018 »
April
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30