Sie sind hier: Startseite News Siemens versorgt Krankenhäuser und Kliniken in Südafrika mit einem neuen Informationssystem
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Siemens versorgt Krankenhäuser und Kliniken in Südafrika mit einem neuen Informationssystem

05.10.2009 11:43
In 37 Krankenhäusern und 300 Kliniken des Gauteng Department of Health wird Siemens ein System installieren, dass die Verwaltung entlastet

In den nächsten drei Jahren plant Siemens Healthcare, im Gauteng Department of Health (Gauteng DoH) ein Krankenhaus-Informationssystem im Wert von 18 Millionen EUR einzurichten. Das System mit dem Namen Soarian MedSuite beinhaltet eine Datenbank. Diese speichert und verwaltet Daten zur Aufnahme, Behandlung und Entlassung der Patienten sowie zur Abrechnung.

Gauteng ist die Provinz mit dem stärksten Bevölkerungswachstum Südafrikas. Der Auftrag ist das erste Projekt dieser Art für den Healthcare Sector von Siemens in Südafrika. Die Krankenhäuser und Kliniken wollen mit Hilfe der neuen Software ihre Effizienz und die Qualität der Pflegeleistung erhöhen. Darüber hinaus soll die gesamte Verwaltung der Gesundheitsversorgung im Gauteng DoH vereinheitlicht und digitalisiert werden: Ein Mal gespeicherte Patientendaten stehen nicht nur allen Abteilungen des Krankenhauses, sondern auch allen regionalen Kliniken zur Verfügung.

Artikelaktionen