Sie sind hier: Startseite

01.01.2025 00:00
27.09.2010

Bessere Gesundheit durch Biomedizin

Workshop der OECD "Better Health through Biomedicine - Innovative Governance" (Bessere Gesundheit durch Biomedizin - Innovative Steuerungsmechanismen)

Mehr…

21.09.2010

Neue Studie: Versorgung von Alzheimer-Patienten in Deutschland mangelhaft

Eine neue Studie gibt der Betreuung von Alzheimer-Patienten in Deutschland mangelhafte Noten:

Mehr…

09.09.2010

Roche Diabetes Care und ICW geben Technologie-Partnerschaft bekannt

Neue Lösungen für einen besseren Informationsaustausch zwischen Arzt und Patienten

Mehr…

09.09.2010

Pharmapreise werden für Krankenhäuser steigen

Der Verband der Universitätsklinika Deutschlands (VUD) kritisiert den Vorstoß der Bundesregierung, einerseits den privaten Krankenversicherungen (PKV) künftig analog zu den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) günstige Preise für die ambulante Arzneimitteltherapie einzuräumen, andererseits aber die Krankenhäuser weiterhin von Rabatten für patentgeschützte Arzneimittel auszunehmen.

Mehr…

03.09.2010

PKV gegen Verzerrung bei Arzneimittelpreisen

Direktor des Verbandes der privaten Krankenversicherung (PKV), Volker Leienbach zur aktuellen Diskussion über das geplante Gesetz zum Arzneimittelmarkt (AMNOG).

Mehr…

03.09.2010

Arzneimittelpreise: Patienten müssen doppelt zahlen

136,90 Euro Selbstbeteiligung bei Medikamenten?

Mehr…

Prof. Dr. Reinhard Burger ist neuer Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI)
19.08.2010

Prof. Dr. Reinhard Burger ist neuer Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI)

Neuer Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI) ist Herr Prof. Dr. Reinhard Burger. Er wurde vom Bundespräsidenten Christian Wulff auf Vorschlag des Bundeskabinetts ernannt. In einer Feierstunde hat der Bundesminister für Gesundheit, Dr. Philipp Rösler, ihn heute in sein Amt eingeführt.

Mehr…

18.08.2010

63 von 100 abgegebenen Arzneimitteln sind Generika - verursachen aber nur 29 Prozent der Ausgaben

63 von 100 in Apotheken auf Kassenrezept abgegebene Arzneimittelpackungen sind Generika. Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) muss jedoch nur 29 Prozent ihrer Arzneimittelausgaben für diese modernen, qualitativ hochwertigen und preiswerten Präparate aufwenden. Das geht aus den Marktdaten der Monate Januar bis Mai 2010 hervor, die der Branchenverband Pro Generika jetzt veröffentlichte.

Mehr…

09.08.2010

ECDI-Zentren starten Studie

Welchen Einfluss haben Zahnimplantate auf die Lebensqualität?

Mehr…

09.08.2010

Medco Celesio B.V. am Start

Medco Celesio will Qualität der Gesundheitsversorgung erhöhen und Kostenträger finanziell entlasten

Mehr…

05.08.2010

Arzneimittel im Spannungsfeld zwischen Zulassung und Sicherheit

Bei einem Pressegespräch des Bundesverbandes der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH) zu Fragen der Arzneimittelzulassung und -sicherheit in Deutschland und Europa diskutierten der Vizepräsident des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte Dr. Karl Broich und der BAH-Vorsitzende Hans-Georg Hoffmann in Bonn u.a. die derzeitige nationale und europäische Situation der Zulassung von Arzneimitteln, Maßnahmen zur Verbesserung der Arzneimittelversorgung von Kindern und die Frage der Kosten-Nutzen-Bewertung als mögliche Aufgabe der Zulassungsbehörde.

Mehr…

05.08.2010

Evaluation und Weiterbildung gehören dazu

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie begrüßt sinnvollen Einsatz ambulanter Operationen

Mehr…

05.08.2010

Kopflose Entscheidung?

Kopfpauschale oder Solidarprinzip? In der Diskussion rund um das Für und Wider der von Bundesgesundheitsminister Rösler geplanten Kopfpauschale schlagen die Wellen hoch. Nun schalten sich sogar die Kirchen ein und fordern den Fortbestand des Solidarprinzips. Die Neue Allgemeine Gesundheitszeitung für Deutschland thematisiert den Gegensatz zwischen Kopfpauschale und Solidarprinzip im Leitartikel der Mai-Ausgabe und begründet, warum ein Festhalten am bewährten Solidarprinzip die klügere Lösung wäre. Die Finanzierung des Gesundheitswesens muss auf sicheren Füßen stehen!

Mehr…

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Mediadaten

Mediadaten 2024