Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

28.10.2010 12:55
DEKV: Keiner darf verloren gehen!
12.05.2021

DEKV: Keiner darf verloren gehen!

Wie wichtig gut ausgebildete Pflegefachkräfte sind, hat die Corona-Pandemie gezeigt: Sie sind für den Ablauf auf den Stationen im Krankenhaus ebenso unverzichtbar wie für das Wohlergehen der Bewohnerinnen und Bewohner von Senioreneinrichtungen und Pflegeheimen. Und eine qualifizierte Pflege wird wohl in Zukunft noch an Bedeutung gewinnen. Schon jetzt bezeichne die OECD die Gesundheits- und Sozialdienstleistungen als Boombranche der nächsten Jahrzehnte, so der Deutscher Evangelische Krankenhausverband e. V. (DEKV).

Mehr…

Internationaler Tag der Pflegenden: AOK fördert die Gesundheit in Pflegeberufen
11.05.2021

Internationaler Tag der Pflegenden: AOK fördert die Gesundheit in Pflegeberufen

Professionell Pflegende fallen krankheitsbedingt öfter aus als andere Berufsgruppen. Einer aktuellen Fehlzeitenanalyse des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) zufolge fehlten Menschen in Pflegeberufen im Jahr 2020 durchschnittlich 25,4 Tage und damit 6,1 Tage mehr als Angehörige anderer Berufe. „Die überdurchschnittlich hohen Arbeitsunfähigkeitszahlen in der Pflegebranche belegen, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesen verantwortungsvollen Berufen körperlich wie psychisch sehr hohen Belastungen ausgesetzt sind. Es ist daher unsere Aufgabe, diese Menschen zu schützen, zum Beispiel durch die Schaffung guter und gesunder Arbeitsbedingungen“, sagt Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes, anlässlich des Internationalen Tag der Pflegenden am 12. Mai.

Mehr…

ASB fordert: Pflegereform - "aber richtig"
11.05.2021

ASB fordert: Pflegereform - "aber richtig"

Der ASB fordert eine grundlegende Pflegereform, die insbesondere die ambulante Pflege stärkt. Über zwei Drittel der Pflegebedürftigen werden zu Hause versorgt, von etwa 4,8 Millionen Angehörigen und unterstützend von 14.700 ambulanten Pflegediensten. Die ambulante Pflege werde aber bei den gesetzlichen Änderungen, die der Bundesgesundheitsminister kurzfristig in die parlamentarischen Beratungen zum Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz (GVWG) eingebracht hat, in keiner Weise berücksichtigt. Zwar sei anzuerkennen, dass der Bundesgesundheitsminister buchstäblich in letzter Minute versuche, einzelne Regelungen für die Pflege auf den Weg zu bringen, doch es fehle ein Gesamtkonzept für eine Neuausrichtung der Pflege.

Mehr…

Erste Handlungsempfehlungen: Monitoringstudie der VdPB zum Pflegepersonalbedarf
10.05.2021

Erste Handlungsempfehlungen: Monitoringstudie der VdPB zum Pflegepersonalbedarf

Die Vereinigung der Pflegenden in Bayern (VdPB) hat das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung (dip) und das Freiburger Institut AGP Sozialforschung mit einer regionalisierten Pflegepersonalbedarfsstudie beauftragt und die vorläufigen Ergebnisse der Gesamtstudie mit Bayerns Staatsminister für Gesundheit und Pflege Klaus Holetschek diskutiert. Nach der Präsentation der Sekundärdatenanalyse im vergangenen November stellten die Vertreter der beiden mit der Studie beauftragten Institute, Prof. Dr. Michael Isfort für das dip und Prof. Dr. Thomas Klie für AGP Sozialforschung, am 7. Mai auf den Erkenntnissen der Studie beruhende Thesen und Handlungsempfehlungen zur Bedarfsplanung vor.

Mehr…

Krankenkassen verschärfen Pflegenotstand
06.05.2021

Krankenkassen verschärfen Pflegenotstand

„Für das Ziel, ihre Krankenhausausgaben zu senken, ist der AOK offenbar jedes Mittel recht. Dass dabei Patienteninteressen und der Wille des Gesetzgebers übergangen werden, scheint die Kasse nicht zu stören,“ kommentiert BDPK-Hauptgeschäftsführer Thomas Bublitz eine gestern veröffentlichte Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes. Darin hatte deren Vorstandsvorsitzender, Martin Litsch, den Krankenhäusern strategische Umbuchungen und die Doppelabrechnung von Pflegepersonalkosten unterstellt.

Mehr…

Strukturverzeichnis der medizinischen Versorgung: Stiftung Gesundheit kooperiert mit Wort & Bild Verlag
06.05.2021

Strukturverzeichnis der medizinischen Versorgung: Stiftung Gesundheit kooperiert mit Wort & Bild Verlag

Zuverlässige Informationen über das Gesundheitswesen sind für Patient*innen und die breite Öffentlichkeit essentiell. Mit dem Strukturverzeichnis der medizinischen Versorgung und der darauf basierenden Arzt-Auskunft der Stiftung Gesundheit stehe allen Interessierten sowie zahlreichen Lizenznehmern aus der Gesundheits- und Wirtschaftsbranche ein Analyse-Tool zur Verfügung, das sich durch höchste Informations- und Suchqualität auszeichne.

Mehr…

DKG: AOK stellt Selbstverwaltungsprinzip infrage
04.05.2021

DKG: AOK stellt Selbstverwaltungsprinzip infrage

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) lehnt die im Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz (GVWG) vorgesehenen Änderungen zum Pflegebudget entschieden ab. Rückwirkend soll hier eine Regelung der Selbstverwaltungspartner ausgehebelt werden.

Mehr…

AOK begrüßt geplante Regelung gegen Umbuchung und Doppelabrechnung von Pflegepersonalkosten im Krankenhaus
04.05.2021

AOK begrüßt geplante Regelung gegen Umbuchung und Doppelabrechnung von Pflegepersonalkosten im Krankenhaus

Die AOK begrüßt einen Änderungsantrag zum Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz (GVWG), mit dem strategische „Umbuchungen“ und die Doppelabrechnung von Pflegepersonalkosten im Krankenhaus verhindert werden sollen. Die Änderungen sollen die Ende 2020 geschlossene Vereinbarung zwischen den gesetzlichen Krankenkassen und der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) zur Zuordnung der Kosten für die Ermittlung des Pflegebudgets gesetzlich absichern und mehr Transparenz über den Verbleib der Mittel schaffen.

Mehr…

Deutscher Pflegerat: Wahlkampfbedingtes Gezerre beenden
04.05.2021

Deutscher Pflegerat: Wahlkampfbedingtes Gezerre beenden

„Lösungen und keine wahlkampfbedingten Streitereien zwischen den Koalitionsfraktionen sind gefragt“, mahnt Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerats e.V. (DPR). Gesagt hat er dies angesichts der am Wochenende bekannt gewordenen Unstimmigkeiten zum Thema Gehälter in der Pflege und deren Finanzierung im Rahmen der Pflegeversicherung. Dies zwischen Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) auf der einen Seite und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf der anderen Seite.

Mehr…

"Pflege-Tariftreue-Gesetz": DBfK ist skeptisch
04.05.2021

"Pflege-Tariftreue-Gesetz": DBfK ist skeptisch

Bundesarbeitsminister Heil hat einen Vorstoß zur Tarifbindung für Mitarbeitende in der Langzeitpflege vorgelegt. Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) begrüßt höhere Gehälter in den Pflegeberufen, sieht in dem Vorstoß aber einige Schwächen.

Mehr…

Hubertus Heil mit Gesetzentwurf zum "Pflege-Tariftreue-Gesetz"
04.05.2021

Hubertus Heil mit Gesetzentwurf zum "Pflege-Tariftreue-Gesetz"

Arbeitsminister Hubertus Heil will ein "Pflege-Tariftreue-Gesetz" vorlegen, das noch in diesem Sommer beschlossen werden soll, wie er der "Bild am Sonntag" mitteilte. Die Pflegeleistungen sollen nach dem "Pflege-Tariftreue-Gesetz" künftig nur noch für Heime mit Tariflohn abrechenebar sein. Bundesgesundheitsminister Spahn sieht im bereits vorliegenden Entwurf der Pflegereform auch die Deckelung der Eigenanteile für die Heimbewohner vor.

Mehr…

CompWare Medical: Wie intelligente Technologien den Beruf wieder attraktiver machen
03.05.2021

CompWare Medical: Wie intelligente Technologien den Beruf wieder attraktiver machen

Der Internationale Tag der Pflege wird jährlich am 12. Mai begangen. Der Tag erinnert an den Geburtstag der britischen Krankenpflegerin und Pionierin der modernen Krankenpflege, Florence Nightingale. Die aktuelle Corona-Pandemie macht spürbar, wie systemrelevant die Pflegeberufe in unserer Gesellschaft sind. So wurde der Pflegenotstand in Deutschland durch COVID-19 nochmals verschärft und Experten warnen bereits vor einer möglichen "Massenflucht" von Arbeitskräften. Das digitale Medikamenten-Management und -Versorgungssystem "maja sana" will mit überlegtem Techologieeinsatz helfen.

Mehr…

Audi BKK und Lindera: Digitalisierung und künstliche Intelligenz für mehr Mobilität in der Pflege
03.05.2021

Audi BKK und Lindera: Digitalisierung und künstliche Intelligenz für mehr Mobilität in der Pflege

Die Audi BKK und das Health-Tech-Unternehmen Lindera setzen auf eine gemeinsame Zusammenarbeit, um die Themen Sturzprävention und Mobilitätserhalt voranzutreiben. Versicherte der Audi BKK profitieren von dieser Kooperation und können künftig in 18 stationären Einrichtungen die Lindera Mobilitätsanalyse nutzen. Teil der Kooperation ist eine Studie, die von der Forschungsgruppe Geriatrie der Berliner Charité geleitet wird.

Mehr…

Dank Leitlinien Sterbenden Verlegungsstress ersparen
30.04.2021

Dank Leitlinien Sterbenden Verlegungsstress ersparen

Die Corona-Pandemie zeigt deutlich, wie schnell sich unsere persönliche gesundheitliche Situation bedrohlich verändern kann. Das Ende Mai auslaufende Innovationsfondsprojekts "Avenue-Pal", an dem BIG direkt gesund beteiligt ist, hat die bestmögliche Versorgung Sterbender in ihren letzten Tagen und Wochen zum Ziel. Insbesondere unnötige Verlegungen sollen ihnen erspart bleiben. Dies betrifft deutschlandweit pro Jahr rund 150.000 Menschen. Bei einem digitalen Abschluss-Symposium, zu dem die Technische Hochschule Mittelhessen am 6. Mai 2021 einlädt, ziehen alle Beteiligten Resümee. Ihre Empfehlung steht bereits fest: Durch geeignete Prävention kann Sterbenden die sehr belastende Verlegung erspart bleiben. Die im Projekt entwickelten Leitlinien für Krankenhäuser wie auch für Pflegeheime sollten daher bundesweit ausgerollt werden.

Mehr…

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Die Kraft der größten Berufsgruppe

Termine
Webinar am 18. Mai 2021: Ganzheitliche Strategie der Personalgewinnung und -bindung 18.05.2021 14:00 - 15:00 — online
Zentrale Notaufnahme im Fokus 05.10.2021 08:30 - 17:00 — Düsseldorf
RehaForum 2021 21.10.2021 - 22.10.2021 — Köln
Betriebliches GesundheitsManagement 2021 26.10.2021 - 27.10.2021 — Köln
Berliner Pflegekonferenz 2021 09.11.2021 - 11.11.2021 — Westhafen Event & Convention Center, Berlin
Kommende Termine…
« Mai 2021 »
Mai
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
Aktuelle Ausgabe

„Monitor Pflege“ versteht sich als unabhängiges, umfassendes und interdisziplinäres Fachorgan für das gesamte Themenfeld Versorgung, Management und Forschung in der Pflege. Die Zeitschrift, die in Kooperation mit dem Deutschen Pflegerat publiziert wird, will für die Pflege in Deutschland eine bessere Wahrnehmung im Gesundheitssystem erreichen. Die Herausgeberschaft übernimmt Prof. Dr. Reinhold Roski, die Chefredaktion wird von Peter Stegmaier übernommen. Redaktionsleiterin ist Kerstin Müller M.A.

 

Mediadaten

Mediadaten 2021

Jetzt erhältlich

Telematik zur Patienten-Selbststeuerung
Wie Patienten bei der Krankheitsbewältigung unterstützt werden können