Sie sind hier: Startseite

01.01.2025 00:00
21.06.2024

Medicproof-Analyse: Pflegegrad 1 führt zu starkem Begutachtungsanstieg

Der im Jahr 2017 neu geschaffene Pflegegrad 1 führe dazu, dass die Zahl der weniger in ihrer Selbständigkeit eingeschränkten Pflegebedürftigen deutlich zunimmt. Das ist ein zentrales Ergebnis einer Analyse aus Begutachtungsdaten* des Jahres 2023 sowie einer Befragung der über 1.200 für Medicproof tätigen Gutachterinnen und Gutachter. So stieg im Jahr 2023 der Anteil der Personen, die nach einem Erstantrag einen Pflegegrad 1 erhielten, auf 24 Prozent (2019: 20 Prozent).

Mehr…

Update Klinik-Atlas: „Nutzen für Patientinnen und Patienten nicht mehr vorhanden“
21.06.2024

Update Klinik-Atlas: „Nutzen für Patientinnen und Patienten nicht mehr vorhanden“

Der Berufsverband Deutscher Internistinnen und Internisten e. V. (BDI) kritisiert das Update des Bundes-Klinik-Atlas. Die neue Version wurde am 20. Juni vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) online gestellt. Laut BDI-Präsidentin Christine Neumann-Grutzeck führt auch das zweite Update für die Bevölkerung zu keinerlei Verbesserung, im Gegenteil: Durch Simplifizierung sei der Nutzen des Atlas für Patientinnen und Patienten nicht mehr vorhanden.

Mehr…

Bundesverband Internetmedizin geht im BMC auf
21.06.2024

Bundesverband Internetmedizin geht im BMC auf

Der Bundesverband Managed Care e.V. (BMC) und der Bundesverband Internetmedizin (BiM) haben eine Kooperationsvereinbarung getroffen, mit dem Ziel, innovative Entwicklungen der digitalen Versorgung künftig gemeinsam voranzutreiben.

Mehr…

Einsamkeit bei älteren pflegebedürftigen Menschen vorbeugen
19.06.2024

Einsamkeit bei älteren pflegebedürftigen Menschen vorbeugen

Einsamkeit von älteren pflegebedürftigen Menschen ist ein relevantes Problem und kann Betroffene auch gesundheitlich erheblich beeinträchtigen. Doch Vorbeugung und Linderung sind möglich. Auf seinem Pflegeportal bietet das ZQP hierzu Hintergrundwissen sowie Tipps, speziell auch für Angehörige.

Mehr…

Das Pflegebudget sorgt für komplexe Verhandlungen und Konfliktpotenzial
18.06.2024

Das Pflegebudget sorgt für komplexe Verhandlungen und Konfliktpotenzial

Die Verhandlungen über das Pflegebudget belasteten die deutschen Krankenhäuser und bärgen Konfliktpotenzial: Mehr als jedes zweite Krankenhaus habe noch kein Pflegebudget für das Jahr 2022 vereinbart. Für das Jahr 2020 liege dieser Wert bei rund 15 Prozent. Das Pflegebudget, mit dem die Personalkosten in der Pflege aus den DRG-Fallpauschalen ausgegliedert wurden, habe damit nicht zu der gewünschten Entlastung der Kliniken geführt, die sich vielfach ohnehin in einer finanziell prekären Situation befinden. Das sind zentrale Ergebnisse eines Benchmarkings der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC Deutschland zum Pflegebudget. Grundlage der Analyse, in die 658 Häuser bundesweit einbezogen wurden, sind Daten des Instituts für Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) für die Jahre 2020 bis 2022.

Mehr…

Palliativversorgung: Qualität und Kosten variieren regional stark
18.06.2024

Palliativversorgung: Qualität und Kosten variieren regional stark

Ein neues Datenportal liefert erstmals deutschlandweite Kennzahlen zu Inanspruchnahme, Qualität und Kosten der Hospiz- und Palliativversorgung. Die von Universitätsklinikum Jena und Barmer vorgenommene Datenauswertung zur medizinischen Versorgung am Lebensende zeigt große regionale Unterschiede. Das Projekt wird vom Innovationsausschuss beim G-BA gefördert.

Mehr…

Neues Kompetenzzentrum für Digitalisierung der Pflege in Sachsen-Anhalt
18.06.2024

Neues Kompetenzzentrum für Digitalisierung der Pflege in Sachsen-Anhalt

Für die flächendeckende Digitalisierung der Pflege entsteht in Sachsen-Anhalt ein neues Landeskompetenzzentrum. Ziel der Gründung soll es sein, Prozesse und Einrichtungen im Pflegebereich zu vernetzen, diese zu beraten sowie weiterzubilden und Technologien verstärkt in die Praxis zu bringen. Das Land Sachsen-Anhalt fördert das Vorhaben mit rund einer Million Euro beginnend in 2022 mit der Weiterbildungsmaßnahme „Beratende für digitale Gesundheitsversorgung“ und nun ergänzt um das „Landeskompetenzzentrum Pflege Digital“. Das Projekt ist an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) angesiedelt und wird zunächst bis 2026 gefördert.

Mehr…

Pflegepersonalbemessungsverordnung tritt in Kraft
18.06.2024

Pflegepersonalbemessungsverordnung tritt in Kraft

Am 14. Juni wurde die Pflegepersonalbemessungsverordnung (PPBV) im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Sie gilt ab dem 1. Juli 2024 und markiert einen bedeutenden Fortschritt für die stationäre Pflege in Deutschlands Krankenhäusern.

Mehr…

Neue Umfrageergebnisse: Junge Geriaterinnen und Geriater wollen mehr forschen
18.06.2024

Neue Umfrageergebnisse: Junge Geriaterinnen und Geriater wollen mehr forschen

Welche Erfahrungen, Interessen, Wünsche und Hürden haben junge Geriaterinnen und Geriater in Bezug auf wissenschaftliches Arbeiten? Die Junge Geriatrie – Nachwuchsgruppe der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) – hat jetzt genau das ihre Mitglieder gefragt. Ergebnis: Das Forschungsinteresse ist groß, wegen mangelnder Vereinbarkeit mit der Klinikarbeit aber kaum zu realisieren.

Mehr…

Lauterbach will Pflege-WGs: Expertin erklärt, ob das funktioniert und welche Probleme es gibt
18.06.2024

Lauterbach will Pflege-WGs: Expertin erklärt, ob das funktioniert und welche Probleme es gibt

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach schlägt vor, Pflege-WGs als neue Form der Betreuung zu etablieren. Dieser Ansatz zielt darauf ab, eine Brücke zwischen der häuslichen Pflege und der stationären Unterbringung in Pflegeheimen zu schlagen. "Viele Menschen können aufgrund ihrer Pflegesituation nicht mehr im eigenen Zuhause bleiben. Gleichzeitig empfinden sie die vollstationäre Pflege als zu weit entfernt von einem selbstbestimmten Leben - in der Theorie könnte die Pflege-WG demnach eine attraktive Alternative bieten", erklärt Anastasia Kirjanow. Sie leitet einen eigenen ambulanten Pflegedienst und kennt die Lage der Branche daher genau. Ob das Konzept funktionieren könnte und welche Probleme es gibt, verrät Anastasia Kirjanow im folgenden Beitrag. Beitrag.

Mehr…

DBfK wählt Vera Lux zur neuen Präsidentin
10.06.2024

DBfK wählt Vera Lux zur neuen Präsidentin

Nach 12 Jahren als Präsidentin des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) hatte Christel Bienstein im vergangenen Jahr ihren Rücktritt angekündigt. Zur Delegiertenversammlung am 7. und 8. Juni 2024 in Braunschweig wählten die Delegierten nun mit großer Mehrheit Vera Lux in das Amt der DBfK-Präsidentin.

Mehr…

10.06.2024

DBfK Südwest enttäuscht über Scheitern der Errichtung einer Landespflegekammer

Nach eingehender juristischer und notarieller Prüfung hat der baden-württembergische Sozialminister Manfred Lucha heute verkündet, dass das Quorum von 60% an registrierten Pflegefachpersonen in Baden-Württemberg nicht erreicht wurde und somit keine Landespflegekammer errichtet wird.

Mehr…

Quorum zur Errichtung einer Landespflegekammer verfehlt
10.06.2024

Quorum zur Errichtung einer Landespflegekammer verfehlt

In Baden-Württemberg wird es nicht zur Errichtung einer Landespflegekammer kommen. Mehr als 53.000 Pflegefachkräfte hätten bis zum Ende der dafür vorgesehenen Frist Einwendungen gegen ihre Registrierung und damit auch gegen die Errichtung der Kammer erhoben, wie das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg berichtet.  

Mehr…

Sozialer Roboter Navel gewinnt Digitalen Gesundheitspreis von Novartis
07.06.2024

Sozialer Roboter Navel gewinnt Digitalen Gesundheitspreis von Novartis

Einmal im Jahr vergibt Novartis Deutschland den Digitalen Gesundheitspreises (DGP), mit dem das Unternehmen innovative Gründende aus der Health-Tech-Szene fördert. Jetzt konnte Navel, ein Pflegeroboter, die Jury des Digitalen Gesundheitspreises (DGP) überzeugen. In Berlin wurden die Preise, die mit insgesamt 60.000 € dotiert sind, den Siegern überreicht.

Mehr…

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Mediadaten

Mediadaten 2024