Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

28.10.2010 12:55
06.01.2021

EMA gibt grünes Licht für Modernas Covid-19-Impfstoff

Die EMA hat empfohlen, eine bedingte Genehmigung für das Inverkehrbringen des Covid-19-Impfstoffs Moderna zur Vorbeugung der Coronavirus-Krankheit bei Personen ab 18 Jahren zu erteilen. Dies ist der zweite Covid-19-Impfstoff, den die EMA zur Zulassung empfohlen hat.

Mehr…

S1-Leitlinie zur sozialen Teilhabe in der Pandemie für Ambulante Pflege veröffentlicht
05.01.2021

S1-Leitlinie zur sozialen Teilhabe in der Pandemie für Ambulante Pflege veröffentlicht

Die S1-Leitlinie „Häusliche Versorgung, Soziale Teilhabe und Lebensqualität bei Menschen mit Pflegebedürftigkeit im Kontext Ambulanter Pflege unter den Bedingungen der Covid-19 Pandemie“ wurde kurz vor Weihnachten veröffentlicht. Die Leitlinie entstand unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft und wurde koordiniert von Prof. Dr. Thomas Fischer. Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) war in der multidisziplinär besetzten Arbeitsgruppe durch Dr. Martin Dichter vertreten.

Mehr…

DKG-Appell an Mitarbeiter*innen: "Die Impfung ist der Weg aus der Pandemie"
05.01.2021

DKG-Appell an Mitarbeiter*innen: "Die Impfung ist der Weg aus der Pandemie"

In diesen Tagen und Wochen nehmen die Impfaktionen zur Eindämmung der Corona-Pandemie auch in den Krankenhäusern Fahrt auf. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft hat sich schon früh dafür eingesetzt, dass die Impfung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Krankenhäuser mit hoher Priorität möglich ist. In den meisten Ländern starten deshalb jetzt die Impfstofflieferungen an die Kliniken.

Mehr…

DAK-Studie: "Pflegereform würde Zahl der Sozialhilfeempfänger reduzieren"
04.01.2021

DAK-Studie: "Pflegereform würde Zahl der Sozialhilfeempfänger reduzieren"

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geplante Reform der Pflegeversicherung würde zahlreiche Menschen in Pflegeheimen und deren Angehörige deutlich entlasten. Durch neue Finanzierungswege und einen Steuerzuschuss könnte die Zahl der Sozialhilfeempfänger in Heimen um ein Drittel reduziert werden. Dies wäre die niedrigste Quote seit über 20 Jahren. Das zeigt eine aktuelle Studie der DAK-Gesundheit. Im Auftrag der Krankenkasse hat der Bremer Pflegeökonom Professor Dr. Heinz Rothgang die Wirkung der verschiedenen Reformelemente berechnet.

Mehr…

DVPMG: "Erste Meilensteine für eine digitale Pflege"
29.12.2020

DVPMG: "Erste Meilensteine für eine digitale Pflege"

Die Digitalisierung der Pflege ist auf der Agenda der Gesundheitspolitik angelangt – was der Name des Gesetzes zur digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege (DVPMG) bereits nahelege, meint das Bündnis „Digitalisierung in der Pflege“ und freut sich über diese Entwicklung, sieht aber an einigen Stellen noch Anpassungsbedarf.

Mehr…

VdPB fürchtet unzumutbare Belastungen der Pflegenden durch Testpflicht
23.12.2020

VdPB fürchtet unzumutbare Belastungen der Pflegenden durch Testpflicht

In einem Offenen Brief an die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml, kritisiert die Vereinigung der Pflegenden in Bayern (VdPB) trotz grundsätzlicher Zustimmung zahlreiche Details der 11. Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung. Die VdPB sieht den Freistaat in der Verantwortung, für eine reibungslose Umsetzung der Maßnahmen Sorge zu tragen.

Mehr…

Neue Formatreihe „reges:TuN“ begleitet Vorhaben, die erwerbstätigen pflegenden Angehörigen zu Gute kommen
16.12.2020

Neue Formatreihe „reges:TuN“ begleitet Vorhaben, die erwerbstätigen pflegenden Angehörigen zu Gute kommen

Ein Netzwerk zur Gesundheitsförderung und Prävention will „reges:BOR“ schaffen. Das steht für Regionale Gesundheitsförderung im Kreis Borken und ist ein Teilvorhaben des von der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ geförderten Projekts „münster.land.leben“. Doch wie wird aus einer guten Idee ein konkretes Projekt, das bei den Menschen ankommt? Diese Lücke will „reges:BOR“ schließen – mit der neuen Formatreihe „reges:TuN“. Die Idee: Ein Team von „reges:BOR“ begleitet Projektvorhaben von der groben Konzeption bis zur Projektreife. In der ersten Runde geht es um Vorhaben, die erwerbstätigen pflegenden Angehörigen zu Gute kommen.

Mehr…

Corona-Tests im Pflegeheim
15.12.2020

Corona-Tests im Pflegeheim

Die am Wochenende getroffene Vereinbarung zur Eindämmung der Pandemie von den Regierungschefinnen und -chefs der Länder und der Kanzlerin sieht neben weitreichenden Kontaktbeschränkungen auch eine Testpflicht in Pflegeeinrichtungen vor. Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) begrüßt das Ziel, die besonders gefährdete Gruppe der Pflegebedürftigen zu schützen, befürchtet aber eine Überlastung der Pflegefachpersonen in den Einrichtungen.

Mehr…

Projekt "Coresil" will Widerstandsfähigkeit von Menschen mit Behinderungen, ihren Familien und betreuenden Experten fördern
15.12.2020

Projekt "Coresil" will Widerstandsfähigkeit von Menschen mit Behinderungen, ihren Familien und betreuenden Experten fördern

Die Pandemie COVID 19 und die daraus resultierenden Einschränkungen schufen eine beispiellose Situation. Sie haben psychologische, soziale, relationale sowie emotionale Auswirkungen, sowohl auf Menschen mit Behinderungen, ihre Familien als auch auf Fachpersonal aus dem Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Gesundheitskrise habe die systemischen Schwächen und Risikofaktoren vieler Akteure und Sozialdienste in Bezug auf die Gewährleistung der Kontinuität ihrer Dienste und ihrer Möglichkeiten der Unterstützung in einem Rahmen von Enge und physischer Distanzierung offengelegt. Das Projekt "Coresil" soll die Widerstandsfähigkeit von Menschen mit Behinderungen, ihren Familien und betreuenden Experten verbessern. Da die Zusammenarbeit von 5 Partnern aus Deutschland und Belgien getragen wird, fördert Interreg das Projekt.

Mehr…

CompWareMedical: Medikation überfordert Patienten und pflegende Angehörige - Digitale Lösung soll 2021 kommen
14.12.2020

CompWareMedical: Medikation überfordert Patienten und pflegende Angehörige - Digitale Lösung soll 2021 kommen

Blutverdünner, Schmerzmittel, Cholesterinsenker und oft noch viele weitere Pillen: Über 10 Millionen Deutsche müssen dauerhaft fünf oder mehr verschiedene Medikamente einnehmen und fallen in die Kategorie „Polymedikation“. Mit jedem zusätzlichen Präparat steige aber nicht nur das Risiko von Neben- und Wechselwirkungen, sondern auch die Wahrscheinlichkeit einer Nicht- oder Fehleinnahme. Die Folge seien jährlich 250.000 vermeidbare Krankenhauseinweisungen und Kosten in Höhe von 11 Milliarden Euro für die deutschen Krankenversicherer. Aktuelle Studienergebnisse zeigten nun schwarz auf weiß, so CompWareMedical, warum die alltägliche Versorgungspraxis derart risikobehaftet sei.

Mehr…

Preis für die besten Abschlussarbeiten verliehen
11.12.2020

Preis für die besten Abschlussarbeiten verliehen

Das Department of Community Health der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) hat im Rahmen einer virtuellen Feier am 4. Dezember 2020 zwei Abschlussarbeiten ausgezeichnet. Jährlich zeichnet der Verein ‚Gesellschaft der Freunde der Hochschule für Gesundheit‘ (kurz: Freunde der hsg Bochum) die besten Abschlussarbeiten des Jahrgangs im Department of Community Health aus. In diesem Jahr überreichte Helmut Breitkopf als Vorsitzender der Freunde der hsg Bochum virtuell die Auszeichnung, die mit einem Geldpreis in Höhe von 150 Euro verbunden ist, an Petra Kolpak und Charlotte Budde-Kreutz.

Mehr…

Personal gesucht: ein kreatives Beispiel aus der Pflege
10.12.2020

Personal gesucht: ein kreatives Beispiel aus der Pflege

Das Ergebnis des Tertianum Care #pridemonth, einem Spendenmarathon für Bewerber*innen, steht fest. Der Berliner mobile Pflegedienst spendet die Erlöse dieser kreativen Recruiting-Aktion an das Projekt MILES vom Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg e. V.

Mehr…

Gesundheitsversorgungs- und Pflegeverbesserungsgesetz (GPVG)
02.12.2020

Gesundheitsversorgungs- und Pflegeverbesserungsgesetz (GPVG)

Stabile Finanzen der gesetzlichen Krankenkassen im kommenden Jahr, mehr Personal in der Altenpflege und mehr Stellen in der Geburtshilfe. Das sind die wesentlichen Ziele des „Gesetzes zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Pflege" (Gesundheitsversorgungs- und Pflegeverbesserungsgesetz – GPVG).

Mehr…

Bundesweite Umfrage des DBfK zum Alltag beruflich Pflegender unter Covid-19 Bedingungen
02.12.2020

Bundesweite Umfrage des DBfK zum Alltag beruflich Pflegender unter Covid-19 Bedingungen

Nach einer relativen Ruhepause im Sommer tauchen in den Medien wieder mehr Berichte zur Situation von Pflegefachpersonen auf. Sie berichten vom Mangel, von der Überlastung, auch von fehlender Unterstützung der Politik und von wenig Wertschätzung aus der Gesellschaft. Meist handelt es sich dabei um Einzelstimmen oder Momentaufnahmen. Mit einer bundesweiten Befragung beruflich Pflegender will sich der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) jetzt ein umfassendes Bild verschaffen.

Mehr…

Artikelaktionen
Aktuelle Ausgabe

„Monitor Pflege“ versteht sich als unabhängiges, umfassendes und interdisziplinäres Fachorgan für das gesamte Themenfeld Versorgung, Management und Forschung in der Pflege. Die Zeitschrift, die in Kooperation mit dem Deutschen Pflegerat publiziert wird, will für die Pflege in Deutschland eine bessere Wahrnehmung im Gesundheitssystem erreichen. Die Herausgeberschaft übernimmt Prof. Dr. Reinhold Roski, die Chefredaktion wird von Peter Stegmaier übernommen. Redaktionsleiterin ist Kerstin Müller M.A.

 

Mediadaten

Mediadaten 2020

Jetzt erhältlich

Telematik zur Patienten-Selbststeuerung
Wie Patienten bei der Krankheitsbewältigung unterstützt werden können