Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

28.10.2010 12:55
Pflegebeauftragter Westerfellhaus ist Schirmherr des Marie Simon Pflegepreises
05.06.2018

Pflegebeauftragter Westerfellhaus ist Schirmherr des Marie Simon Pflegepreises

Die diesjährige Verleihung des Marie Simon Pflegepreises wird unter der Schirmherrschaft des Pflegebeauftragten der Bundesregierung, Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, stehen. Mit dem Preis prämieren spectrumK und der Deutsche Städte- und Gemeindebund Projekte, die mit neuen Ideen und zielgerichtetem Vorgehen altersgerechte Strukturen schaffen, die die Lebensqualität von Pflegebedürftigen und deren Angehörigen sowie die Arbeitsbedingungen Pflegender nachhaltig verbessern. Alle Verbände, Institutionen, Initiativen, Unternehmen, Einzelpersonen und Fachleute aus dem Pflege- bzw. Gesundheitssektor sind herzlich eingeladen, sich zu bewerben!

Mehr…

AOK BW unterstützt pflegende Angehörige online
05.06.2018

AOK BW unterstützt pflegende Angehörige online

Als erste von elf Allgemeinen Ortskrankenkassen unterstützt die AOK Baden-Württemberg (AOK BW) pflegende Angehörige online. Mit dem neuen Angebot bietet die AOK BW allen Pflegepersonen Online-Schulungen, eine Pflegestützpunktsuche und einen Pflegekompass, um sich auf die häusliche Pflege vorzubereiten. Entwickelt und betrieben wird das Online-Angebot durch die Berliner Töchter & Söhne Gesellschaft für digitale Helfer

Mehr…

WIdO veröffentlicht "Pflege-Report 2018"
04.06.2018

WIdO veröffentlicht "Pflege-Report 2018"

Zwischen deutschen Pflegeheimen bestehen deutliche Qualitätsunterschiede bei der Gesundheitsversorgung. Das zeigt eine aktuelle Analyse, die das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) im Rahmen des "Pflege-Reports 2018" durchgeführt hat. Danach ist die Zahl der Antipsychotika-Verordnungen, Dekubitus-Fälle und Krankenhaus-Einweisungen in vielen Pflegeheimen zu hoch. Die Autoren schlagen eine Verbesserung der Versorgungstransparenz durch die Nutzung von Abrechnungsdaten vor.

Mehr…

Clusterkonferenz "Zukunft der Pflege"
04.06.2018

Clusterkonferenz "Zukunft der Pflege"

Mit dem Cluster "Zukunft der Pflege" verstärkt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Anwendung neuer Technologien in der Pflege. Zentraler Aspekt ist dabei der Transfer von neuen Erkenntnissen aus der Wissenschaft in den Pflegealltag.

Mehr…

EFN-Positionspapier in deutscher Sprache
04.06.2018

EFN-Positionspapier in deutscher Sprache

Das Europäische Parlament, der Rat und die Kommission haben im November 2017 beim EU-Sozialgipfel für faire Arbeitsplätze und Wachstum die „Europäische Säule sozialer Rechte“ verabschiedet. Eine Stellungnahme der europäischen Pflegeberufsverbände (European Federation of Nurses Associations, EFN) hat der DBfK jetzt ins Deutsche übersetzt.

Mehr…

Peter Altmaier wird Schirmherr des Otto Heinemann Preises
01.06.2018

Peter Altmaier wird Schirmherr des Otto Heinemann Preises

Unter der Schirmherrschaft von Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, sucht der Gesundheitsdienstleister spectrumK nach Unternehmen, die in vorbildlicher Weise für ihre Beschäftigten optimale Bedingungen zur Vereinbarkeit von Pflege und Arbeit schaffen und mit unternehmerischer Weitsicht auf das Wohl ihrer Angestellten zielen. Der Otto Heinemann Preis wird in Kooperation mit dem BKK Dachverband und dem IKK e.V. verliehen.

Mehr…

Neue DBfK-Positionspapiere: Fachweiterbildung und Fachpflegequote
30.05.2018

Neue DBfK-Positionspapiere: Fachweiterbildung und Fachpflegequote

Mit zwei neuen Positionen weist die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Pflege im Funktionsdienst im Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) auf Regelungsbedarf hin.

Mehr…

Wenn Berufstätige ihre krebskranken Angehörigen pflegen
30.05.2018

Wenn Berufstätige ihre krebskranken Angehörigen pflegen

Wird ein Familienmitglied oder der Partner aufgrund einer Krebserkrankung pflegebedürftig, haben viele Angehörige den Wunsch, die Versorgung selbst zu übernehmen. 2015 wurden rund 48 Prozent aller Pflegebedürftigen, also 1,38 Millionen Menschen, allein von ihren Angehörigen gepflegt. Wer neben der Pflege berufstätig ist, kann schnell an seine Belastungsgrenzen kommen. Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums informiert Betroffene auch zum Thema Pflege und vermittelt Adressen und Ansprechpartner für eine kompetente Pflegeberatung.

Mehr…

29.05.2018

50 Millionen pro Jahr für Versorgungsforschung

„Zwei Jahre Innovationsfonds – Impulsgeber für eine bessere Versorgung“ so lautet der Titel der Halbzeits-Veranstaltung des G-BA und des bei ihm angesiedelten Innovationsausschusses. Zwar vernahmen die rund 600 Teilnehmer des öfteren sinnhafte Vergleiche zum Namen des Berliner Hotels, in dem die ganztägige Veranstaltung stattfand, doch fand Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auch positive Assoziationen zu „Titanic“. So sei der Unfall dieses Schiffes immerhin Auslöser für eine Vollausstattung von Schiffen mit Rettungsbooten gewesen. Rettungsbootgleich für die Versorgungsforschung war Spahns Aussage, dass nach 2019 weiterhin 25 Prozent des jährlichen Innovationsfonds-Budgets (200 Millionen Euro) – vorbehaltlich der Zustimmung durch den Bundestag - in die Versorgungsforschung fließen sollen: also immerhin 50 Millionen pro Jahr von 2019 bis 2022.

Mehr…

Ambulante Pflege: Option zur Effizienzsteigerung der Prozesse
19.05.2018

Ambulante Pflege: Option zur Effizienzsteigerung der Prozesse

Die Kooperation von Connext Communication GmbH und der HMM Deutschland GmbH soll die Verwaltungsprozesse rund um die Patientenversorgung in der ambulanten Pflege zukünftig schlanker und effizienter machen. Pflegediensten werde damit die zeitsparende elektronische Kommunikation mit Krankenkassen ermöglicht, mit dem Ziel, eine verbesserte Versorgungsqualität, Einfachheit und Transparenz in der Dokumentation zu erreichen.

Mehr…

Keine reflexhafte Pflegebeitragssatzerhöhung
19.05.2018

Keine reflexhafte Pflegebeitragssatzerhöhung

Nach Angaben von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn könnte zur Finanzierung der Mehrausgaben der Beitrag zur Pflegeversicherung im nächsten Jahr um 0,2 Prozentpunkte steigen. Anlässlich dieser Ankündigung mahnt Gernot Kiefer, Vorstand des GKV-Spitzenverbandes, hier mit Bedacht vorzugehen.

Mehr…

"Wirksame Anreize zu mehr Beschäftigung"
17.05.2018

"Wirksame Anreize zu mehr Beschäftigung"

Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, hat mit dem Positionspapier „Mehr PflegeKRAFT“ einen Monat nach seinem Amtsantritt neue Vorschläge zum Sofortprogramm der Bundesregierung für die Pflege in die Debatte eingebracht. Für Professor Frank Weidner, Direktor des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung (DIP) in Köln, gehen die Vorschläge Westerfellhaus' "in die richtige Richtung".

Mehr…

Mehr Ausbildungsplätze schaffen
17.05.2018

Mehr Ausbildungsplätze schaffen

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest stützt den gemeinsamen Appell des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministers Karl-Josef Laumann (CDU) sowie der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (NRW) und der Krankenkassen die Kapazitäten für Ausbildungsplätze in der Gesundheits- und Krankenpflege und in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu erhöhen; denn Fachkräfte sind Mangelware in NRW.

Mehr…

Westerfellhaus: 5.000-Euro-Prämie für Berufsrückkehrer
17.05.2018

Westerfellhaus: 5.000-Euro-Prämie für Berufsrückkehrer

Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, will mit Geldprämien den Personalnotstand in der Pflege beenden. Pflegefachkräfte in Heimen und Kliniken, die in den Beruf zurückkehren oder ihre Arbeitszeit spürbar aufstocken, sollen eine Prämie von 5.000 Euro erhalten. Das geht aus einem Positionspapier des Pflegebevollmächtigte hervor, das der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post (Ausgabe 17.05.2018) vorliegt.

Mehr…

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Nutzung neuer Technologien

Termine
Finanzierung der Pflege im Krankenhaus 11.09.2018 09:30 - 12:55 — Berlin
Kooperationsverträge von Krankenhäusern 26.09.2018 09:30 - 17:30 — Berlin
16. Gesundheitspflege-Kongress 02.11.2018 - 03.11.2018 — Hamburg
Nachlese: Berliner Pflegekonferenz 2017 08.11.2018 - 09.11.2018 — Westhafen Event & Convention Center, Berlin
Kommende Termine…
« August 2018 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

„Monitor Pflege“ versteht sich als unabhängiges, umfassendes und interdisziplinäres Fachorgan für das gesamte Themenfeld Versorgung, Management und Forschung in der Pflege. Die Zeitschrift, die in Kooperation mit dem Deutschen Pflegerat, spectrumK und der Schlüterschen publiziert wird, will für die Pflege in Deutschland eine bessere Wahrnehmung im Gesundheitssystem erreichen. Die Herausgeberschaft übernimmt Prof. Dr. Reinhold Roski, die Chefredaktion wird von Peter Stegmaier geleitet.

Mediadaten

Mediadaten 2018

Jetzt erhältlich

Telematik zur Patienten-Selbststeuerung
Wie Patienten bei der Krankheitsbewältigung unterstützt werden können