Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

28.10.2010 12:55
Europäischer Pflegeverband sendet Brandbrief an deutsche Gesundheitsminister in Land und Bund
18.02.2020

Europäischer Pflegeverband sendet Brandbrief an deutsche Gesundheitsminister in Land und Bund

Patientensicherheit und Pflegequalität erforderten eine Selbstverwaltung beruflich Pflegender, so die European Federation of Nurses Associations (EFN), Dachverband von 36 Berufsverbänden und 3 Mio. Pflegefachpersonen europäischer Länder. Daher dürfe die Selbstverwaltung beruflich Pflegender in Deutschland nicht fallengelassen werden. Mit einem Brandbrief wendet sich die EFN an die mit den Ressorts Gesundheit und Pflege betrauten Minister in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und deren Ministerpräsidenten und das Bundesgesundheitsministerium mit dem Appell, die pflegeprofessionelle Entwicklung in Deutschland nicht einzustellen, sondern aktiv zu fördern.

Mehr…

„Nurses for Future“ macht mobil – für die Zukunft der professionell Pflegenden
18.02.2020

„Nurses for Future“ macht mobil – für die Zukunft der professionell Pflegenden

Immer wieder werde die Berufsgruppe der Pflegenden zum Spielball politischer und wirtschaftlicher Interessen, wie aktuell im Zuge der Querelen um die Pflegeberufekammern in Niedersachsen und Schleswig-Holstein deutlich werde, moniert der DBfK Nordwest. Die Unterstützung aus den Reihen der politisch Verantwortlichen sei bestenfalls halbherzig, und bei anderen gesellschaftlichen Interessengruppen oftmals gar nicht vorhanden. Unter der Federführung des DBfK Nordwest hat sich jetzt ein Bündnis zusammengeschlossen, das für eine starke und selbstbewusste Pflege aktiv werden möchte: "Nurses for future – future for nurses."

Mehr…

Ethikkommission der Pflegekammer Niedersachsen hat Arbeitsgruppen gebildet
18.02.2020

Ethikkommission der Pflegekammer Niedersachsen hat Arbeitsgruppen gebildet

Pflegerische Arbeit wird durch gesellschaftliche Entwicklungen und gesellschaftspolitische Entscheidungen beeinflusst. Derzeitige Probleme in den Bereichen der Pflege können nur bearbeitet werden, wenn sich die Berufsgruppe in politische Entscheidungsgremien einbringen kann. „Als größte Berufsgruppe im Gesundheitswesen muss die Pflege eine gemeinsame Stimme finden, um ihre Machtmöglichkeiten selbstbestimmt, verantwortungsvoll und reflektiert einzusetzen“ betont Lutz Schütze, Vorsitzender der Ethikkommission der Pflegekammer Niedersachsen.

Mehr…

Pflegewissen dank Spiele-App
18.02.2020

Pflegewissen dank Spiele-App

Pflegesituationen möglichst authentisch darzustellen – das findet an der FH Münster seit Jahren durch das Simulationslabor am Fachbereich Gesundheit statt. „Skills lab“ heißt es. Weil aber digitale Medien in der beruflichen Bildung immer mehr an Bedeutung gewännen, so Dekan Prof. Dr. Rüdiger Ostermann vom Fachbereich Gesundheit, freue er sich besonders über das nun nutzbare zusätzliche Angebot: das Lernspiel „Take Care“.

Mehr…

Stiftungsallianz und Pflegekammer schreiben professioneller Pflege verantwortungsvolle Rolle in der Gesundheitsversorgung zu
14.02.2020

Stiftungsallianz und Pflegekammer schreiben professioneller Pflege verantwortungsvolle Rolle in der Gesundheitsversorgung zu

Die Pflegekammer Niedersachsen teilt nach eigenen Angaben die gemeinsamen Forderungen der Stiftung Münch, der Bertelsmann Stiftung und der Robert Bosch Stiftung nach einer Stärkung der professionellen Pflege in Deutschland. „Das Positionspapier ‚Pflege kann mehr! – Positionspapier für eine neue Rolle der professionellen Pflege im Gesundheitswesen‘ spiegelt die von uns formulierten Forderungen für eine professionelle pflegerische Versorgung wider“, so Kammerpräsidentin Sandra Mehmecke. Die Stiftungen sprechen sich in ihrem Positionspapier unter anderem für die Übernahme von sogenannten heilkundlichen Tätigkeiten durch Pflegefachpersonen aus.

Mehr…

Physician Assistants für das Emsland
14.02.2020

Physician Assistants für das Emsland

Carl Remigius Medical School und Klinik Ludmillenstift in Meppen bilden ab September 2020 gemeinsam Arztassistenten aus. Die Kooperation soll die medizinische Versorgung im ländlichen Raum sicherstellen. Modellprojekt in Niedersachsen.

Mehr…

Karl-Josef Laumann: "So viele Fachkräfte werden wir nicht finden“
14.02.2020

Karl-Josef Laumann: "So viele Fachkräfte werden wir nicht finden“

Die Personalnot in der Pflege werde sich in den kommenden Jahren trotz aller Bemühungen nicht beenden lassen, erklärte NRW-Pflegeminister Karl-Josef Laumann bei einem Besuch der Ruhrgebietskonferenz Pflege in Gelsenkirchen. Die demografische Entwicklung lasse die Zahl der Pflegebedürftigen in NRW pro Jahr um zwei bis drei Prozent wachsen. Um diese zu versorgen, werden bis zu 4.000 zusätzliche beruflich Pflegende benötigt. „Was auch immer wir tun: So viele Fachkräfte werden wir nicht finden“, so Laumann vor der 2018 gegründeten Arbeitgeberinitiative.

Mehr…

Wübbeler: „Gesundheitsbranche bleibt ein dynamisches und zukunftsträchtiges Feld“
12.02.2020

Wübbeler: „Gesundheitsbranche bleibt ein dynamisches und zukunftsträchtiges Feld“

Seit Anfang Februar 2020 ist Dr. Markus Wübbeler Professor für Klinische Pflegeforschung im Department für Pflegewissenschaft der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum). Wübbeler war an der hsg Bochum zunächst seit 2017 Vertretungsprofessor für Gerontologie/ Geriatrie und ab 2018 für Klinische Pflegeforschung. „Künftig werde ich mich vorrangig der klinischen Forschung innerhalb der Pflege widmen, also insbesondere in der Interventionsforschung und in den modernen klinischen Ausbildungs- und Qualifikationssystemen“, sagte Wübbeler.

Mehr…

Kabinett beschließt Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz
12.02.2020

Kabinett beschließt Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz

Intensiv-Pflegebedürftige sollen besser versorgt, Fehlanreize in der Intensivpflege beseitigt und die Selbstbestimmung der Betroffenen gestärkt werden - das sind die Ziele des Entwurfs eines „Gesetzes zur Stärkung von intensivpflegerischer Versorgung und medizinischer Rehabilitation in der gesetzlichen Krankenversicherung“ (Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz, GKV-IPReG). Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf am 12. Februar beschlossen.

Mehr…

VdPB startet Registrierung der Pflege-Praxisanleitungen in Bayern
05.02.2020

VdPB startet Registrierung der Pflege-Praxisanleitungen in Bayern

Im neuen Pflegeberufegesetz sind neben der generalistischen Ausbildung auch neue Regelungen für die Praxisanleitung in der Pflege festgeschrieben. Praxisanleiterinnen und -anleiter müssen ab sofort eine deutlich umfangreichere Weiterbildung und jährliche Pflichtfortbildungen nachweisen. Das macht eine Registrierung der in der Praxisanleitung tätigen Fachkräfte erforderlich. Die Aufgabe der zuständigen Behörde wurde der Vereinigung der Pflegenden in Bayern (VdPB) übertragen.

Mehr…

Projekt INGE entwickelt digitalen Assistenten für die  ambulante Pflegeberatung
04.02.2020

Projekt INGE entwickelt digitalen Assistenten für die ambulante Pflegeberatung

In der häuslichen Pflege werden Informationen zum Pflegeverlauf oft nur auf Papier festgehalten. Das Weiterleiten der Informationen über einzelne Anbieter und Sektorengrenzen hinweg ist damit fast unmöglich, ebenso wie eine individuelle und proaktive Pflegeplanung. Dieses Problem will ein Konsortium aus fünf Projektpartnern nun mithilfe einer neuen Serviceplattform lösen. Das Projekt „INGE integrate4care - digitale INtegrierte GEsundheits- und Pflegeversorgung mit IT-gestütztem Pflegeberatungsbesuch“, wird nach Angaben der Akteure mit 1,1 Millionen Euro aus dem Leitmarktwettbewerb Gesundheit.NRW gefördert. Die Förderung wird von der Europäischen Union kofinanziert.

Mehr…

bpa und Hausärzteverband starten Kooperation in Köln und Düsseldorf
31.01.2020

bpa und Hausärzteverband starten Kooperation in Köln und Düsseldorf

Die Hausärzte und die privaten Pflegedienste in Nordrhein verstärken ihre Zusammenarbeit. In zwei Informationsveranstaltungen in Düsseldorf und Köln haben der Hausärzteverband Nordrhein der bpa Nordrhein-Westfalen jetzt ihren Mitgliedern das Kooperationsmodell vorgestellt. „Wir werben dafür, dass sich in den Regionen Hausarztpraxen und private Pflegedienste in Kooperationen zusammenschließen. Mithilfe digitaler Kommunikation, Abstimmung und Organisation werden die gemeinsamen Bemühungen um die Patienten verbessert.

Mehr…

Studieninformationstag an der PTHV
31.01.2020

Studieninformationstag an der PTHV

Auch in diesem Jahr lädt die Pflegewissenschaftliche Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) wieder zu einem Studieninformationstag am 27.04.2020 nach Vallendar ein. An diesem "Tag der offenen Tür“ möchte die Fakultät profunde Einblicke in die bewährten Studienprogramme geben. Es wird der neue Masterstudiengang Community Health Nursing (CHN), der forschungsorientierte Masterstudiengang Pflegewissenschaft, der Lehramtsstudiengang "Pflege an Berufsbildenden Schulen“, den die PTHV gemeinsam mit der Universität Koblenz-Landau anbietet, sowie der Bachelorstudiengang "Pflegeexpertise" vorgestellt.

Mehr…

Pflegekammer Niedersachsen fordert 4.000 Euro Mindestlohn für Pflegefachpersonen
30.01.2020

Pflegekammer Niedersachsen fordert 4.000 Euro Mindestlohn für Pflegefachpersonen

Die Pflegekommission, bestehend aus Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen, hat erstmals für kommendes Jahr einen Mindestlohn auch für Pflegefachkräfte von 15 Euro beschlossen. Dieser soll ab 2022 auf 15,40 Euro steigen. Die Pflegekammer Niedersachsen kritisiert diese Lohnuntergrenze als viel zu niedrig. Pflegefachpersonen in Vollzeit sollten nach Meinung der Kammer mindestens 4.000 Euro monatlich verdienen.

Mehr…

Artikelaktionen
Corona

Liebe Leser, Anzeigenkunden, Geschäftspartner und Freunde,

unsere Mitarbeiter sind in den kommenden Wochen zumeist nur noch im Home-Office erreichbar, um der Ansteckungsgefahr in öffentlichen Räumen / Nahverkehr so weit es geht auszuweichen. Bitte nehmen Sie per E-Mail Kontakt auf, danach wird sich die Redaktion und/oder Leserservice/Anzeigenmanagement mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Redaktion von "Monitor Pflege"

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Noch lange nicht da, wo wir hinwollen

Termine
Zentrale Notafnahme im Fokus 21.04.2020 08:00 - 17:00 — Köln
8. Interprofessioneller Gesundheitskongress 24.04.2020 - 25.04.2020 — Dresden
Frühjahrstagung - Die Krankenversicherung im Wandel 04.05.2020 10:00 - 17:30 — Leipzig
Fokustag "Innovatives Versorgungsmanagement" 06.05.2020 10:00 - 17:15 — Leipzig
Die Pflegekraft als Coach 11.06.2020 10:00 - 16:00 — Berlin
Kommende Termine…
« April 2020 »
April
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Aktuelle Ausgabe

„Monitor Pflege“ versteht sich als unabhängiges, umfassendes und interdisziplinäres Fachorgan für das gesamte Themenfeld Versorgung, Management und Forschung in der Pflege. Die Zeitschrift, die in Kooperation mit dem Deutschen Pflegerat und spectrumK publiziert wird, will für die Pflege in Deutschland eine bessere Wahrnehmung im Gesundheitssystem erreichen. Die Herausgeberschaft übernimmt Prof. Dr. Reinhold Roski, die Chefredaktion wird von Peter Stegmaier übernommen. Redaktionsleiterin ist Kerstin Müller M.A.

 

Mediadaten

Mediadaten 2020

Jetzt erhältlich

Telematik zur Patienten-Selbststeuerung
Wie Patienten bei der Krankheitsbewältigung unterstützt werden können