Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

28.10.2010 12:55
VDE entwickelt KI-Plattform für Gesundheit, Pflege und soziale Teilhabe
16.05.2019

VDE entwickelt KI-Plattform für Gesundheit, Pflege und soziale Teilhabe

Deutschland hinkt laut Technologieverband VDE den führenden KI-Nationen, vor allem China und den USA, deutlich hinterher. Um dies zu ändern, will der Technologieverband mit Partnern eine KI-Plattform für Gesundheit, Pflege und soziale Teilhabe mit Namen „CareFul KI“ entwickeln, die ein Ökosystem für die Gesundheitswirtschaft schaffen soll. Die KI-Plattform beruhe auf offenen Standards und soll einen rechtssicheren und hochverfügbaren Kompetenz- und Datenpool enthalten. Zudem umfasst das Projekt einen KI-Anwendungsleitfaden, der rechtliche, regulatorische und ethische Aspekte beinhaltet.

Mehr…

Knappschaft-Pflegecoach: Digitale Unterstützung für die Pflege zu Hause
16.05.2019

Knappschaft-Pflegecoach: Digitale Unterstützung für die Pflege zu Hause

Die Knappschaft will pflegende Angehörige digital bei der Vorbereitung und Durchführung der Pflege zu Hause unterstützen. Mit dem Knappschaft-Pflegecoach sollen Pflegende sich jederzeit zum Thema Pflege fortbilden können – kostenlos und unabhängig von ihrer Kranken- und Pflegekasse.

Mehr…

WIP: Pflege-Finanzierung belastet jüngere Generationen zunehmend
13.05.2019

WIP: Pflege-Finanzierung belastet jüngere Generationen zunehmend

Das Wissenschaftliche Institut der PKV (WIP) hat am 13. Mai in Berlin seine aktuellen Studien zur Pflegefinanzierung vorgestellt. Die Analysen zeigen: Steigende Beitragssätze und die hohe implizite Verschuldung der Sozialen Pflegepflichtversicherung stellen eine zunehmende Belastung der jüngeren Generation dar. Mögliche Reformen der Pflegefinanzierung müssten daher zwingend auch auf ihre Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit hin überprüft werden.

Mehr…

Personalbemessungsinstrument: DKG will Pflege stärken
10.05.2019

Personalbemessungsinstrument: DKG will Pflege stärken

„Pflegerinnen und Pfleger sind das Rückgrat der medizinischen Versorgung in der Klinik. Umso wichtiger ist es, ihnen einen guten Arbeitsplatz zu gewährleisten. Zu einem guten Arbeitsplatz gehört für die meisten Mitarbeiter eine ausreichende Zahl an Kollegen. Deshalb wollen wir mit einem Personalbemessungsinstrument hier die Weichen stellen, die Arbeitsbedingungen zu verbessern und die Attraktivität des Arbeitsplatzes Krankenhaus zu erhöhen“, erklärt Dr. Gerald Gaß, Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), anlässlich des Internationalen Tages der Pflegenden am 12. Mai.

Mehr…

Monster stellt neue Recruiting-Strategien für die Pflege vor
10.05.2019

Monster stellt neue Recruiting-Strategien für die Pflege vor

Zum Tag der Pflege weist das private Online-Karriereportal Monster auf moderne Ansätze der Personalbeschaffung hin. Drei Elemente seien es, die aus einer Recruiting-Strategie eine erfolgreiche Recruiting-Strategie machten: die richtige Botschaft, die authentische Kommunikation und die richtige Reichweite. Als Dienstleister für innovative HR-Lösungen stellt Monster im Mai einen neuen Service speziell für die Pflegebrache vor, der diese drei Elemente vereinen will.

Mehr…

Pflegekammer Niedersachsen veröffentlicht Positionspapier
10.05.2019

Pflegekammer Niedersachsen veröffentlicht Positionspapier

Wie viele Pflegefachpersonen sind für eine gute und sichere Pflege in Heimen nötig? Über diese Frage streiten sich Politik und Pflegende seit Jahren. Anlässlich des Internationalen Tags der Pflege am 12. Mai hat die Pflegekammer Niedersachsen dazu ein Positionspapier veröffentlicht. Sie fordert darin, den Anteil an Pflegefachpersonen von mindestens 50 Prozent der Beschäftigten in Pflegeheimen nicht kopflos zu verringern.

Mehr…

Paritätischer fordert Gesamtkonzept gegen Pflegenotstand
08.05.2019

Paritätischer fordert Gesamtkonzept gegen Pflegenotstand

Anlässlich Anhörung im Gesundheits-Ausschuss des Deutschen Bundestages am 8. Mai zur Neuregelung der Pflegefinanzierung kritisiert der Paritätische Wohlfahrtsverband die bisherigen Pflegereformen als Stückwerk. Was fehlt, sei ein Gesamtkonzept zur Behebung des Pflegenotstands und ein Plan zur nachhaltigen Finanzierung. Der Paritätische fordert die Einführung einer einheitlichen solidarischen Bürgerversicherung für alle und spricht sich für eine Deckelung des Eigenanteils bei den Kosten für die Betroffenen aus. Zudem sollen insbesondere pflegende Angehörige deutlich stärker entlastet und auch finanziell besser abgesichert werden.

Mehr…

PKV: Die Pflegeversicherung braucht mehr Kapitaldeckung
08.05.2019

PKV: Die Pflegeversicherung braucht mehr Kapitaldeckung

Anlässlich der Anhörung im Bundestag über die Finanzierung der Pflegeversicherung, die am 8. Mai stattfindet, spricht sich der Direktor des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV), Florian Reuther, für den Ausbau der kapitalgedeckten Vorsorge aus.

Mehr…

DBfK Nordwest: Europawahl kann Pflege in Deutschland beeinflussen
07.05.2019

DBfK Nordwest: Europawahl kann Pflege in Deutschland beeinflussen

Mitte April diskutierte der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest in Essen mit Interessierten und politischen Vertreter/innen zur Frage „Was bedeutet die Europawahl für die Pflegenden in Deutschland?“. Fazit: Europäische Pflegepolitik ist möglich, die Umsetzung jedoch ausbaufähig. – Eine Fortsetzung ist geplant.

Mehr…

Infoplattform www.an-deiner-seite.de geht an den Start
02.05.2019

Infoplattform www.an-deiner-seite.de geht an den Start

"Sie pflegen? Dann sind Sie nicht allein!" Unter diesem Motto engagiert sich der Senioren Ratgeber ab sofort noch stärker für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen. Das neue digitale Angebot an-deiner-seite.de will Informationen rund um die Pflege praxisnah und leicht verständlich vermitteln. Mehr noch: Pflegende Angehörige kommen selbst zu Wort und geben ihre Erfahrungen weiter.

Mehr…

DBfK: Personaluntergrenzen beheben nicht den Pflegenotstand im Krankenhaus
18.04.2019

DBfK: Personaluntergrenzen beheben nicht den Pflegenotstand im Krankenhaus

Seit 3 ½ Monaten gelten sie nun – die Pflegepersonaluntergrenzen in vier „pflegesensitiven“ Bereichen der Krankenhäuser: Intensivmedizin, Geriatrie, Kardiologie und Unfallchirurgie. Ihr Ziel nach Aussage der Bundesregierung: Sie sollen eine sichere und gute Behandlung von Patientinnen und Patienten im Krankenhaus ermöglichen und darum für ausreichend Pflegepersonal sorgen. Der DBfK übt Kritik.

Mehr…

Recruiting-Kampagne gestartet
16.04.2019

Recruiting-Kampagne gestartet

Home Instead, Anbieter von häuslichen Betreuungsleistungen, startet im Rahmen einer Marktoffensive in Deutschland die breit angelegte Recruiting-Kampagne „Schön, Sie kennen zu lernen“ – mit Unterstützung der Omnicom-Agenturen BBDO, FleishmanHillard und phd. Der Startschuss für die der Kampagne fiel am 15. April 2019.

Mehr…

Berliner Krankenhäuser treten dem „Berliner Pakt für die Pflege“
16.04.2019

Berliner Krankenhäuser treten dem „Berliner Pakt für die Pflege“

Die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) hat beschlossen den “Pakt für die Pflege“ mitzuzeichnen. Der Pakt soll dazu beitragen, Berliner Krankenhäusern die Schaffung gut ausgebildeter und motivierter Pflegekräfte in ausreichender Zahl zu erleichtern.

Mehr…

"Pflege-Schwur": Drei Staatssekretäre zu den Plänen ihrer Minister
10.04.2019

"Pflege-Schwur": Drei Staatssekretäre zu den Plänen ihrer Minister

„Drei Minister leisten den Pflege-Schwur“, titelte die Bild-Zeitung Ende Juni 2018. Gesundheitsminister Jens Spahn, Familienministerin Franziska Giffey und Arbeitsminister Hubertus Heil versprachen im gemeinsamen Interview „mehr Pfleger, bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne“. Sie ließen sich mit aufeinander gelegten Händen beim „Schwur“ fotografieren. Das war natürlich vor allem PR, denn die „Konzertierte Aktion Pflege“, um die es ging, stand damals bereits seit Monaten im Koalitionsvertrag.

Mehr…

Artikelaktionen
Aktuelle Ausgabe

„Monitor Pflege“ versteht sich als unabhängiges, umfassendes und interdisziplinäres Fachorgan für das gesamte Themenfeld Versorgung, Management und Forschung in der Pflege. Die Zeitschrift, die in Kooperation mit dem Deutschen Pflegerat, spectrumK und der Schlüterschen publiziert wird, will für die Pflege in Deutschland eine bessere Wahrnehmung im Gesundheitssystem erreichen. Die Herausgeberschaft übernimmt Prof. Dr. Reinhold Roski, die Chefredaktion wird von Peter Stegmaier geleitet.

Mediadaten

Mediadaten 2019

Jetzt erhältlich

Telematik zur Patienten-Selbststeuerung
Wie Patienten bei der Krankheitsbewältigung unterstützt werden können