Sie sind hier: Startseite News Corona: Delta- ist (doch) nicht infektiöser als Alpha-Variante
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Corona: Delta- ist (doch) nicht infektiöser als Alpha-Variante

30.10.2021 16:58
Wie die „Info-Plattform Corona“, gegründet als wissenschaftsbasierte Entscheidungsfindung-Plattform, berichtet, ist die Infektiosität der Delta- identisch zu derjenigen der Alpha-Variante. Darauf würden die neuesten Daten von Public Health England (Stand 17.9.2021) hindeuten, die die sogenannte Secondary Attack Rate - also der SARS-CoV-2-Übertragung von Infizierten auf Kontaktpersonen – ausgewertet hat. Diese Daten seien deswegen so wichtig, weil hier an einer sehr großen Zahl von Infizierten (ca. 650.000) die reale Häufigkeit von Infektionen von SARS-CoV-2-negativen Kontaktpersonen unter Alltagsbedingungen berichtet wird, und zwar sowohl innerhalb als auch außerhalb des Haushaltes.

Diese, in Public Health England berichteten Daten, die in einer Vor-Version bereits auch in Thesenpapier 8 der Autorengruppe um Prof. Dr. Matthias Schrappe berichtet wurden, würden damit die in den deutschen Medien immer wieder geäußerte Ansicht relativieren, dass die Delta-Variante infektiöser sei als die Alpha-Variante und daher alleine für Veränderungen im Epidemie-Verlauf verantwortlich zu machen wäre. Diese Annahme, so die Protagonisten der Info-Plattform-Corona, zu der unter anderen Schrappe zählt, sei unzutreffend. Außerdem handele es sich hierbei um ein einseitiges, rein lineares Verständnis der SARS-CoV-2-Epidemie, das allein auf Erreger-Eigenschaften abhebe und Umgebungsbedingungen ebensowenig beachte wie Wirtseigenschaften (Patienten)