Sie sind hier: Startseite News Virtuelle Pflegeberatung "EVA" gestartet
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Virtuelle Pflegeberatung "EVA" gestartet

03.09.2020 13:14
Der Beratungsbedarf zum Thema Pflege nimmt nach Meinung der AOK Nordost immer mehr zu – und dies speziell in den Zeiten der Corona-Pandemie. Da eine persönliche Vor-Ort-Beratung gegenwärtig nur eingeschränkt möglich sei, aber auch in „normalen Zeiten“ häufig allgemeine Fragen zum Thema Pflege gestellt würden, hat die AOK Nordost einen Chatbot mit Namen "EVA" entwickelt. "EVA" steht für „Eingeben, Verarbeiten, Antworten“ und ist eine virtuelle Pflegeberaterin, die pflegenden Angehörigen und Pflegebedürftigen, aber auch allen Interessierten rund um die Uhr zur Verfügung steht.

"Eva" ist auf der Website der AOK Nordost unter www.aok.de/nordost/pflegechat installiert.

Ratsuchende haben die Möglichkeit, ihre Fragen zum Thema Pflege an "EVA" zu stellen, indem sie Stichwörter oder auch ganze Sätze oder Fragen eingeben – beispielsweise „Meine Oma braucht Pflege“, „Wer legt fest, welchen Pflegegrad ich erhalte“, „Wie viel Geld kriege ich für die Pflege?“ „Ich benötige einen Rollator“ oder „Was ist eine Vorsorgevollmacht“. "EVA" gibt dann kurze Antworten für eine erste Hilfestellung, ergänzt um Videos und Bilder. Bei anschließenden, in der Regel individuelleren Fragen empfiehlt "EVA" dann, Kontakt zu den Pflegeberaterinnen und Pflegeberatern in den Servicecentern oder zu den neutralen Pflegestützpunkten aufzunehmen.

Keine personenbezogenen Daten

"EVA" kann keine Auskunft zu personenbezogenen Themen geben. Generell werden personenbezogene Daten aus Datenschutzgründen nicht gespeichert. Der gesamte Chatverlauf kann vor dem Beenden ausgedruckt werden. Nach dem Beenden sind alle Daten gelöscht. „Viele pflegende Angehörige und pflegebedürftige Menschen suchen in Sachen Pflege im Internet nach Informationen – diese können nützlich, weniger nützlich oder gar falsch sein und dann Verwirrung stiften. ,EVA' will einen Beitrag dazu leisten, Ratsuchende in Sachen Pflege durch den Informationsdschungel zu lotsen“, so Chris Behrens, verantwortlich bei der AOK Nordost für Pflegeberatung und Pflegestützpunkte, unter dessen Leitung das Projekt "EVA" entwickelt wurde.

Artikelaktionen
abgelegt unter:
Corona

Liebe Leser, Anzeigenkunden, Geschäftspartner und Freunde,

unsere Mitarbeiter sind in den kommenden Wochen zumeist nur noch im Home-Office erreichbar, um der Ansteckungsgefahr in öffentlichen Räumen / Nahverkehr so weit es geht auszuweichen. Bitte nehmen Sie per E-Mail Kontakt auf, danach wird sich die Redaktion und/oder Leserservice/Anzeigenmanagement mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Redaktion von "Monitor Pflege"

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Nicht nur wegen Corona: Notwendige Schritte

Termine
Berliner Pflegekonferenz 2020 12.11.2020 09:00 - 23:00 — Westhafen Event & Convention Center, Berlin
Kommende Termine…
« September 2020 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930