Sie sind hier: Startseite News
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

News

02.12.2010 18:05
AOK-Bundesverband zeichnet erstmals fünf Konzepte mit dem BGF-Preis "Gesunde Pflege" aus
16.05.2022

AOK-Bundesverband zeichnet erstmals fünf Konzepte mit dem BGF-Preis "Gesunde Pflege" aus

Ob im Krankenhaus, beim ambulanten Pflegedienst oder im Pflegeheim – professionell Pflegende sind tagtäglich vielen Belastungen ausgesetzt. Mit innovativen Ideen die Gesundheit dieser Profession am Arbeitsplatz verbessern – das ist das Ziel des AOK-Wettbewerbs "Gesunde Pflege". Zum ersten Mal zeichnete der AOK-Bundesverband am Donnerstagabend (12. Mai) fünf Konzepte von Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern im Bereich Betrieblicher Gesundheitsförderung aus.

Mehr…

Tag der Pflege am 12. Mai - Zeit, zu handeln: Johanniter fordern Maßnahmen gegen drohenden Pflegenotstand
12.05.2022

Tag der Pflege am 12. Mai - Zeit, zu handeln: Johanniter fordern Maßnahmen gegen drohenden Pflegenotstand

Anlässlich des Tags der Pflege am 12. Mai rückt die Johanniter-Unfall-Hilfe in diesem Jahr die Situation der professionell Pflegenden in den Fokus. "Ob in der ambulanten Versorgung, der Hospizarbeit oder der Alltagsbegleitung - unsere Mitarbeitenden in unseren Pflege- und Betreuungsdiensten leisten tagtäglich Großes. Dafür sind wir ihnen als Arbeitgeber zu Dank und Anerkennung verpflichtet", betont Jörg Lüssem, Mitglied des Bundesvorstands der Johanniter-Unfall-Hilfe. Doch auch gesellschaftlich und politisch sei es höchste Zeit, dem Pflegeberuf die Wertschätzung entgegenzubringen, die er verdient. Nicht zuletzt habe die anhaltende Corona-Pandemie deutlich gezeigt, wie relevant die Arbeit von Pflegekräften in Seniorenheimen, Krankenhäusern und in der ambulanten Pflege für unsere Gesellschaft ist.

Mehr…

„Wir wollen die Pflege fairer machen“
12.05.2022

„Wir wollen die Pflege fairer machen“

Nie wieder Dienstplanchaos: Das Dresdner Start-up planhero hat einen digitalen Ausfallmanager entwickelt, der binnen Sekunden Dienstpläne updatet und dabei ein besonderes Fairness-Ranking berücksichtigt.

Mehr…

Nachhaltiges Wachstum: WiBU PflegePlus GmbH beruft neue Geschäftsführung
11.05.2022

Nachhaltiges Wachstum: WiBU PflegePlus GmbH beruft neue Geschäftsführung

Die WiBU Gruppe mit Hauptsitz in Ahrensburg stellt die Führung der Tochtergesellschaft WiBU PflegePlus GmbH neu auf. Zum 1. April 2022 rückten Lars Linnemann, Leiter Einkauf & Logistik, sowie die Vertriebsleiterin Judith Steinwarth in die Geschäftsführung auf. Der bisherige Geschäfts-führer Rolf Weinkauff verließ das Unternehmen und startet in die Selbstständigkeit.

Mehr…

Management-Software für Pflegekräfte erhält Auszeichnung
28.04.2022

Management-Software für Pflegekräfte erhält Auszeichnung

Eine kleine App fürs Smartphone, ein großer Helfer für die Pflegekräfte: Die Software planhero übernimmt dank KI in Sekundenschnelle das Dienstplanmanagement, wenn eine Pflegekraft ausfällt. Möglich macht das eine künstliche Intelligenz, die ein eigens für planhero entwickeltes Wertungssystem steuert – und alle für die Pflegekräfte wichtigen Parameter berücksichtigt: die gewünschten freien Tage, Rahmen- und Nettodienstplan, Mama- und Wechselschichten und wochenendfrei. Der digitale Pflegehelfer wurde am 28. April auf der Leitmesse "Altenpflege" in Essen ausgezeichnet: mit dem ersten Preis in der Kategorie "Communication & Documentation" der Startup-Challenge.

Mehr…

Social-Awareness-Kampagne: Dem Kern der Pflege auf der Spur
20.04.2022

Social-Awareness-Kampagne: Dem Kern der Pflege auf der Spur

Welche Verantwortung trägt die Pflege für unsere Gesellschaft und was ist eigentlich das Originäre – der Kern – der Pflege? Diesen Fragen gingen rund 80 Studierende aus den Fachbereichen Gesundheit und Design der FH Münster in einem interprofessionellen Lehr- und Lernprojekt nach. „In diesem gemeinsamen Projekt sollten sich die Studierenden in andere Berufsgruppen hineinversetzen und ein gemeinsames Verständnis für die Komplexität von Pflege entwickeln. Daraus ist ein erster Prototyp für eine Social-Awareness-Kampagne für die Pflege entstanden, an dem wir in den kommenden Semestern weiter feilen möchten“, erklärt Christiane Knecht, Professorin für Akutpflege.

Mehr…

Medwing-Umfrage: Über die Hälfte des Gesundheitspersonals setzt auf Alternativmedizin
12.04.2022

Medwing-Umfrage: Über die Hälfte des Gesundheitspersonals setzt auf Alternativmedizin

Wie halten es die, die ihren Berufsalltag in Kliniken und Arztpraxen verbringen, mit dem Thema alternative Medizin? Medwing, das Job- und Karriereportal für Gesundheitsberufe, hat Fachkräfte im Gesundheitswesen zu ihrer Einstellung zur Alternativmedizin befragt. Von den über 1.400 Befragten hielten 56 Prozent alternative und ergänzende Medizin für sinnvoll, 29 Prozent standen den Therapiemöglichkeiten neutral gegenüber, 15 Prozent bewerteten sie hingegen als erfolglos.

Mehr…

Vortrag beim Deutschen Pflege Forum: „Lektionen aus der Corona-Pandemie für Pflegebegutachtung und Qualitätsprüfung“
06.04.2022

Vortrag beim Deutschen Pflege Forum: „Lektionen aus der Corona-Pandemie für Pflegebegutachtung und Qualitätsprüfung“

Die Medizinischen Dienste standen in den letzten zwei Jahren vor großen Herausforderungen: Einerseits galt es, Antragssteller auf Leistungen der Pflegeversicherung sowie auch die Gutachter:innen vor einer Infektion mit dem SARS CoV 2 Virus zu schützen. Gleichzeitig war und ist es die Pflicht der Medizinischen Dienste, Antragstellende zeitnah zu begutachten, damit die pflegerische Versorgung sichergestellt ist. Dr. med. Axel Meeßen, Vorsitzender des Vorstandes und Leitender Arzt des Medizinischen Dienstes Berlin-Brandenburg, wird am 8. Juni 2022 in Berlin über die herausfordernden Erfahrungen und Learnings bei Pflegebegutachtung und Qualitätsprüfung berichten.

Mehr…

DBfK-Symposium zur Zukunft der Pflege in Deutschland
04.04.2022

DBfK-Symposium zur Zukunft der Pflege in Deutschland

Am 29. März 2022 diskutierten Verantwortliche aus Politik, Selbstverwaltung und Verbänden zur zukünftigen Rolle der beruflichen Pflege im Gesundheitssystem 2030. DBfK-Präsidentin Christel Bienstein und die DBfK-Bundesgeschäftsführerin Bernadette Klapper machten deutlich, dass Deutschland jetzt einen Neustart für die Pflegeberufe brauche.

Mehr…

Pflegewissenschaften verstärkt in die Gesundheitspolitik einbringen
16.03.2022

Pflegewissenschaften verstärkt in die Gesundheitspolitik einbringen

Prof. Dr. Annett Horn von der FH Münster ist Mitglied im neu gegründeten „Expert*innenrat Pflegewissenschaft/ Hebammenwissenschaft und Pandemie“ des Deutschen Pflegerats (DPR). Gemeinsam mit 13 Mitstreiter:innen anderer Hochschulen setzt sich die Professorin dafür ein, dass pflegewissenschaftliche Expertise in der Gesundheitspolitik berücksichtigt wird.

Mehr…

"Anna erklärt's": BKK Pfalz startet digitale Beratungsassistentin zu Pflegeleistungen
15.03.2022

"Anna erklärt's": BKK Pfalz startet digitale Beratungsassistentin zu Pflegeleistungen

Die BKK Pfalz bietet jetzt alternativ zur persönlichen Fachberatung einen digitalen Weg für den umfangreichen Beratungsprozess zur Beantragung von Pflegeleistungen bei der Pflegeversicherung. Die interaktive Beratungsassistentin "Anna erklärt´s" wurde in Zusammenarbeit mit der Mannheimer IT-Beratung PTA GmbH auf Basis des Produkts "Nevoxi" entwickelt.

Mehr…

Deutscher Pflegerat beruft Expert:innenrat Pflegewissenschaft/Hebammenwissenschaft und Pandemie ein
14.03.2022

Deutscher Pflegerat beruft Expert:innenrat Pflegewissenschaft/Hebammenwissenschaft und Pandemie ein

Der DPR reagiere damit auf mangelnde Einbindung der Pflege auf Bundesebene. Ziel des Expert:innenrats soll es sein, eine bessere gesundheitliche Versorgung zu sichern, Qualität einzufordern und eine Allianz in der Bevölkerung für die pflegerische Versorgung zu bilden.

Mehr…

pflege.de-Umfrage zeigt: Umwandlungsanspruch kaum bekannt
09.03.2022

pflege.de-Umfrage zeigt: Umwandlungsanspruch kaum bekannt

Der Umwandlungsanspruch verschafft mehr Flexibilität bei der Finanzierung der Pflege. Damit lassen sich Pflegesachleistungen nach Bedarf in zusätzliche Betreuungsleistungen umwandeln. Das Problem dabei: Es weiß kaum jemand davon. Wie die pflege.de-Umfrage deutlich zeigt: Der Umwandlungsanspruch ist trotz Anspruch bei der Mehrzahl der Befragten nicht bekannt.

Mehr…

Gesellschaftliche Wertschätzung für beruflich Pflegende stärken: mit Kompetenzkommunikation Expertise sichtbar machen
09.03.2022

Gesellschaftliche Wertschätzung für beruflich Pflegende stärken: mit Kompetenzkommunikation Expertise sichtbar machen

Die gesellschaftliche Wertschätzung und Wahrnehmung von pflegerischer Expertise sowie Kompetenzen wird durch ganz unterschiedliche Faktoren geprägt. Für die Berufsgruppe der Pflegenden ist das von zentraler Bedeutung, damit sie in ihrer Professionalität nicht nur gesehen werden, sondern auch akute Bedarfe der Berufsgruppe erkannt und auf einrichtungsbezogener sowie politischer Ebene beantwortet werden. In den Medien sind allerdings tendenziell negative Berichterstattungen aus dem Setting der Pflege zu verzeichnen. Pflegende fühlen sich durch diese negative Darstellung häufig fehlverstanden und dieser machtlos ausgeliefert. Dies sind Rückmeldungen an die Fokusgruppen mit Pflegeexpertinnen und -experten sowie Studierenden aus pflegepädagogischen Studiengängen, die federführend durch das Projektteam an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) im Rahmen des Projektes „Kompetenzkommunikation und Wertschätzung in der Pflege“ (KoWeP) durchgeführt wurden.

Mehr…

UK-HealthTech Cera expandiert nach Deutschland
08.03.2022

UK-HealthTech Cera expandiert nach Deutschland

Cera, ein HealthTech-Unternehmen aus Großbritannien, startet seine internationale Expansion und steigt in den deutschen Markt ein. Künftig will Cera Germany mit 50 Mitarbeitern und modernster Technologie in Berlin und Umgebung ambulante Pflege- und Betreuungsleistungen erbringen. Für Cera, mit 40.000 täglichen Besuchen das zweitgrößte Unternehmen für häusliche Pflege in Großbritannien, sei dieser Schritt ein Meilenstein in der noch jungen Geschichte.

Mehr…

Frauen helfen Frauen: „Make happiness, not war!“
07.03.2022

Frauen helfen Frauen: „Make happiness, not war!“

Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Ein Tag der bereits seit über 100 Jahren zelebriert wird. Seinerzeit erkämpfte sich das weibliche Geschlecht das Wahlrecht. Heute im Fokus, der Kampf gegen die weltweite Gewalt und Unterdrückung der Frauen. Und in diesem Jahr soll der Internationale Frauentag vor allem den Frauen und Kindern in und aus der Ukraine gewidmet sein, die aus ihrem Land fliehen und ihre Söhne und Ehemänner zurücklassen mussten: Drei Frauen aus NRW – Emitis Pohl von seiSTARK e.V., Jana und Rommy Stagge von flexomed – Personaldienstleister für die Pflegebranche – haben sich in einer Gemeinschaftsaktion zusammengefunden, um ukrainischen Frauen und ihren Familien eine Zukunftsperspektive zu bieten.

Mehr…

wir pflegen e.V.: Pflege darf nicht Frauensache bleiben
07.03.2022

wir pflegen e.V.: Pflege darf nicht Frauensache bleiben

In Deutschland gibt es rund 5 Millionen pflegende Angehörige. Drei von vier sind Frauen, mahnt der Bundesverband wir pflegen e.V. an. Viele müssten ihre Erwerbsarbeit aufgrund der Pflegetätigkeit aufgeben. Das führe zu starker sozialer Ungleichheit. Um die Benachteiligung von pflegenden Angehörigen zu reduzieren, fordert der Verband weitreichende Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Pflege und Beruf und zur Alterssicherung.

Mehr…

Die Hans und Ilse Breuer-Stiftung vergibt drei Alzheimer-Promotionsstipendien 2022
01.03.2022

Die Hans und Ilse Breuer-Stiftung vergibt drei Alzheimer-Promotionsstipendien 2022

Um den wissenschaftlichen Nachwuchs auf dem Gebiet der Demenzforschung in Deutschland zu fördern, vergibt die Frankfurter Hans und Ilse Breuer-Stiftung seit 2006 bis zu drei Promotionsstipendien jährlich. Gefördert werden Promotionsvorhaben, die an einem der zehn Standorte des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) durchgeführt werden und die sich der Erforschung, Linderung und Heilung der Alzheimer-Krankheit oder ähnlicher Alterserkrankungen widmen. Mögliche Themengebiete umfassen die Grundlagenforschung, klinische Forschung und Versorgungsforschung einschließlich der Entwicklung innovativer Versorgungskonzepte.

Mehr…

Forschungsprojekt N.E.S.T. erprobt neue Unterstützungsleistung durch sogenannte Familien-Gesundheits-Partner:innen
15.02.2022

Forschungsprojekt N.E.S.T. erprobt neue Unterstützungsleistung durch sogenannte Familien-Gesundheits-Partner:innen

204 Familien aus dem Raum Trier, dem Saarland und dem Stadtgebiet München, die ein schwerkrankes oder chronisch krankes Kind zuhause pflegen, können ab sofort im Rahmen einer Studie auf zusätzliche Unterstützung durch erfahrene Beratungsfachkräfte, die sogenannten Familien-Gesundheits-Partern:innen, bauen. nestwärme e.V. hat für die Studie starke Partner gewonnen. So steht das Forschungsprojekt N.E.S.T. („Stärkung und Entlastung von Familien mit pflegebedürftigen Kindern durch Familien-Gesundheits-Partner:innen in regionalen NEtzwerk-STrukturen“) wurde von der nestwärme gGmbH initiiert. Konsortialführer ist das Göttinger aQua-Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen.

Mehr…

Deutlich höhere Mindestlöhne in der Altenpflege
15.02.2022

Deutlich höhere Mindestlöhne in der Altenpflege

Am 5. Februar 2022 hat sich die Pflegekommission einstimmig auf höhere Mindestlöhne für Beschäftigte in der Altenpflege geeinigt: Ab dem 1. September 2022 sollen die Mindestlöhne für Pflegekräfte in Deutschland in drei Schritten steigen. Für Pflegehilfskräfte empfiehlt die Pflegekommission eine Anhebung auf 14,15 Euro pro Stunde, für qualifizierte Pflegehilfskräfte eine Anhebung auf 15,25 Euro pro Stunde und für Pflegefachkräfte auf 18,25 Euro pro Stunde.

Mehr…