Sie sind hier: Startseite

28.10.2010 12:55
Ambulante Pflege kämpft mit Problemkeimen
29.06.2016

Ambulante Pflege kämpft mit Problemkeimen

Über die Hälfte aller ambulanten Pflegedienste in Deutschland (57 Prozent) haben im vergangenen Jahr Menschen versorgt, bei denen dokumentiert war, dass sie mit einem multiresistenten Erreger besiedelt waren. Soweit bekannt, kamen ambulante Dienste am häufigsten in Kontakt mit den drei Erregergruppen MRSA (zu 95 Prozent), ESBL-Bildner (zu 25 Prozent) und 3-MRGN/4-MRGN (zu 18 Prozent). Auch der Durchfallerreger Clostridium difficile machte Pflegebedürftigen häufig zu schaffen (18 Prozent).

Mehr…

Stipendien für Pflegekräfte
29.06.2016

Stipendien für Pflegekräfte

Das HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal und das Department für Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke werden sich ab diesem Jahr noch enger vernetzen. Unter anderem bietet das Klinikum Stipendien für die Teilnahme am Bachelorstudiengang „Innovative Pflegepraxis“ an. „Die Teilnehmer werden über zwei Jahre durch einen fordernden Studiengang begleitet“, freut sich die Pflegedirektorin des Klinikums, Birgit Gillmann.

Mehr…

 Optimierte Versorgung im Heim
21.06.2016

Optimierte Versorgung im Heim

Alten- und Pflegeheime werden zunehmend durch Bewohner/-innen herausgefordert, die stark pflegebedürftig sind und vor Ort medizinisch versorgt werden müssen. Dies ist aufgrund des Mangels an qualifizierten Pflegefachkräften und dem altersbedingten Ausscheiden von Hausärztinnen und Hausärzten künftig immer schwerer zu organisieren. Das 4. Symposium zur sektorenübergreifenden Gesundheitsversorgung am 7. Juli 2016 an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) betrachtet die Herausforderungen, die sich daraus speziell für Hessen entwickeln.

Mehr…

Pflege-TÜV muss endlich Ergebnisqualität in den Fokus nehmen
21.06.2016

Pflege-TÜV muss endlich Ergebnisqualität in den Fokus nehmen

Der Pflege-TÜV steht in der Kritik. Nun soll ein Relaunch durch einen Qualitätsausschuss aus Vertretern von Politik, Pflegekassen und Pflegeanbietern umgesetzt werden. Zur konstituierenden Sitzung des Ausschusses sagt Martin Litsch (Bild), Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes: "Es gibt keinen Weg daran vorbei, dass der Pflege-TÜV komplett umgekrempelt werden muss. Mit ein bisschen Kosmetik ist dieses Bewertungssystem wirklich nicht mehr zu retten. Die gute Nachricht, man muss nicht bei Null anfangen, denn unser Vorschlag dazu liegt auf dem Tisch. Er verknüpft externe Qualitätsprüfung und internes Qualitätsmanagement."

Mehr…

DBfK-Bundesvorstand neu gewählt
20.06.2016

DBfK-Bundesvorstand neu gewählt

Turnusgemäß stand bei der diesjährigen Delegiertenversammlung des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) am 17. und 18. Juni in Berlin die Neuwahl von fünf Mitgliedern des Bundesvorstands für eine Amtszeit von vier Jahren an. Als DBfK-Präsidentin wurde Prof. Dr. Christel Bienstein einstimmig wiedergewählt, ihr zur Seite stehen künftig Dr. Sabine Berninger (Vizepräsidentin), Christina Körner, Mathias Oberländer und Stefan Werner (Vizepräsident), der ebenfalls für eine zweite Amtszeit kandidiert hatte.

Mehr…

"Morecare": Neue Website informiert über das Forschungsprojekt zur Verbesserung der mobilen Rehabilitation
15.06.2016

"Morecare": Neue Website informiert über das Forschungsprojekt zur Verbesserung der mobilen Rehabilitation

Gemeinsam mit fünf weiteren Kooperationspartnern arbeitet die Frankfurter Marketing-Agentur Cocomore an dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt "Morecare" – ein System zur technischen Unterstützung der mobilen Rehabilitation. Eine neue Website liefert nun Hintergrundwissen zu den Beweggründen und Zielen des Forschungsprojekts.

Mehr…

15. Juni: Welttag gegen die Misshandlung älterer Menschen
15.06.2016

15. Juni: Welttag gegen die Misshandlung älterer Menschen

Gewalt gegen ältere Menschen ist ein ernst zu nehmendes Problem. Nach Schätzungen der WHO ist weltweit jeder zehnte über 60-Jährige Opfer von Diskriminierung, finanziellem Missbrauch sowie körperlicher oder psychischer Gewalt. Auch in der Pflege ist Gewalt kein Einzelfall und bleibt für Außenstehende oftmals verborgen. Daher ist die Dunkelziffer hoch. Gezielte Aufklärung sowie die Bereitschaft, über das Problem zu sprechen, sind Voraussetzungen für eine wirksame Gewaltprävention.

Mehr…

Digitales Miktionstagebuch mit Zusatzfunktionen vorgestellt
14.06.2016

Digitales Miktionstagebuch mit Zusatzfunktionen vorgestellt

Seni präsentiert die innovative Mobile-App "SeniControl" für Betroffene von Blasenschwäche und Betreuer inkontinenter Personen. Die App fungiert als digitales Miktionstagebuch und analysiert relevante Daten zur Bestimmung des Inkontinenzgrades. Fortlaufende Empfehlungen zur Optimierung der Versorgung sowie Übungseinheiten erleichtern den Alltag und erlauben, alle Schlüsselinformationen im Überblick zu behalten.

Mehr…

Über 50% der Heimbewohner erhalten keine ordnungsgemäße Medikation
09.06.2016

Über 50% der Heimbewohner erhalten keine ordnungsgemäße Medikation

Der Bundesverband patientenindividueller Arzneimittelverblisterer (BPAV) reagiert auf die Veröffentlichungen von "Die Welt" und correctiv.org. Reporter und Programmierer haben monatelang Pflegedaten zusammengetragen, analysiert und sind Anfang Juni mit den "alamierenden" Ergebnissen an die Öffentlichkeit gegangen.

Mehr…

Pflegeausbildung - Weidner: „Es ist noch nicht entschieden!“
03.06.2016

Pflegeausbildung - Weidner: „Es ist noch nicht entschieden!“

Am 30. Mai hat die Anhörung zum neuen Pflegeberufsgesetz in den zuständigen Ausschüssen Gesundheit und Familie im Bundestag in Berlin stattgefunden. Pflege- und Lehrerverbände, die Pflegewissenschaft und viele Wohlfahrtsverbände haben sich in der Anhörung durchgängig für die gemeinsame Pflegeausbildung ausgesprochen, erklärt Professor Weidner (Bild) als Direktor des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung e.V. (DIP) und entkräftet Gerüchte des vorzeitigen Scheiterns.

Mehr…

praxisHochschule unterstützt Modellprojekt „Hilfsmittelpass"
03.06.2016

praxisHochschule unterstützt Modellprojekt „Hilfsmittelpass"

Die praxisHochschule engagiert sich gemeinsam mit dem Klinikum Ibbenbüren beim Modellprojekt „Hilfsmittelpass“ der Deutschen Schlaganfall-Hilfe. Mitte Mai haben die ersten Patienten des Klinikums ihren Pass erhalten, der nach erfolgreicher Testphase bundesweit eingeführt werden soll.

Mehr…

02.06.2016

Aktuelle Datenanalyse zur Behandlung von chronischen Wunden in ambulanten, spezialisierten WZ ® -WundZentren

Die Behandlung von Patienten mit einem Ulcus cruris in einem ambulanten, spezialisierten WZ®-WundZentrum kann nachweislich zu einer schnelleren Abheilung der Wunde und somit auch zu einer Senkung der Therapiekosten führen, sofern hydroaktive Wundversorgungsprodukte phasengerecht und eine fachgerechte Kompressionstherapie angewandt werden. Dies ist das zentrale Ergebnis einer Datenanalyse, die beim diesjährigen Kongress der European Wound Management Association (EWMA) in Bremen erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Mehr…

4. DNVF-Forum Versorgungsforschung am 7. Juni in Berlin zu den Herausforderungen 2020
02.06.2016

4. DNVF-Forum Versorgungsforschung am 7. Juni in Berlin zu den Herausforderungen 2020

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung e.V. (DNVF) findet am kommenden Dienstag, 07. Juni 2016, die Feier zum 10-jährigen Jubiläum im Langenbeck-Virchow-Haus statt. Inhaltlich wird das Ereignis mit dem in die Zukunft gerichteten 4. DNVF-Forum Versorgungsforschung zum Thema „Die Qualitätsoffensive der Bundesregierung – aktuelle Herausforderungen für die Versorgungsforschung“ verbunden.

Mehr…

12. Gesundheitswirtschaftskongress diskutiert über ein Berufsbild im Wandel
01.06.2016

12. Gesundheitswirtschaftskongress diskutiert über ein Berufsbild im Wandel

Unter dem Titel "Pflegefall Pflege" diskutieren beim 12. Gesundheitswirtschaftskongress am 21. und 22. September 2016 in Hamburg verantwortliche Pflegemanagerinnen und -manager über die Zukunft der für Kliniken so wichtigen Mitarbeiter. Es wird dabei auch darum gehen, ob die derzeitige Verbandspolitik wirklich die entscheidenden Anstöße geben kann oder ob unternehmerische Aktivitäten zum Erfolg führen.

Mehr…

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Pflegestärkungsgesetz III

Tag Cloud
Termine
Zentrale Notaufnahme: Der Weg zur Excellence 30.06.2016 09:30 - 17:15 — Stuttgart
12. Gesundheitswirtschaftskongress 21.09.2016 - 22.09.2016 — Hamburg
3. Fachkongress „Marketing für Senioreneinrichtungen“ 05.10.2016 09:30 - 17:30 — Düsseldorf
14. Gesundheitspflege-Kongress 04.11.2016 - 05.11.2016 — Hamburg
3. Berliner Pflegekonferenz 08.11.2016 - 09.11.2016 — Berlin
Kommende Termine…
« Juni 2016 »
Juni
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

„Monitor Pflege“ versteht sich als unabhängiges, umfassendes und interdisziplinäres Fachorgan für das gesamte Themenfeld Versorgung, Management und Forschung in der Pflege. Die Zeitschrift, die in Kooperation mit dem Deutschen Pflegerat, pflege.de und der Schlüterschen publiziert wird, will für die Pflege in Deutschland, später auch in Österreich und der Schweiz eine bessere Wahrnehmung im Gesundheitssystem erreichen. Die Herausgeberschaft übernimmt Prof. Dr. Reinhold Roski, die Chefredaktion wird von Peter Stegmaier geleitet.

Jetzt erhältlich

Telematik zur Patienten-Selbststeuerung
Wie Patienten bei der Krankheitsbewältigung unterstützt werden können