Sie sind hier: Startseite

28.10.2010 12:55
DBfK startet Inforeihe zum Pflegeberufegesetz
20.11.2017

DBfK startet Inforeihe zum Pflegeberufegesetz

Nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche ist der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) mehr als besorgt, dass ausstehende Verordnungen für eine Umsetzung des beschlossenen Pflegeberufegesetzes (PflBG) jetzt noch länger auf sich warten lassen könnten. Die Verunsicherung bei Schulabgängern, Berufsberatern oder Schulen könne sich negativ auswirken. Der DBfK startet eine Inforeihe.

Mehr…

Entbürokratisierung der Pflegedokumentation jetzt in der Verantwortung der Trägerverbände der Pflege
16.11.2017

Entbürokratisierung der Pflegedokumentation jetzt in der Verantwortung der Trägerverbände der Pflege

Zum 1. November 2017 ist die Verantwortung für das aus Bundes-, Landes- und Mitteln der Trägerverbände finanzierte Projekt zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation von der Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung auf die Trägerverbände der Pflege auf Bundesebene übergegangen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) und der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) sowie die übrigen Trägerverbände werden zukünftig das Ein-STEP-System, welches erfolgreich bereits in über der Hälfte der Pflegeeinrichtungen in Deutschland eingesetzt wird, gemeinsam steuern.

Mehr…

Abschied von der „digitalen Romantik"
14.11.2017

Abschied von der „digitalen Romantik"

Derzeit nutzt knapp jeder fünfte Deutsche ein Smartphone (18 Prozent) und 8 Prozent ein Wearable zur Überwachung und Optimierung der eigenen Gesundheit. Das wird sich voraussichtlich auch im kommenden Jahr nicht maßgeblich steigern. Nur 15 Prozent denken darüber nach, sich diesen Pionieren anzuschließen. Noch zögerlicher reagieren die Deutschen im Gesundheitsbereich, wenn es um den Einsatz von künstlicher Intelligenz oder Pflegerobotern geht. Dies zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage der Management- und Technologieberatung BearingPoint.

Mehr…

DIP schlägt zukünftiger Regierung 3-Stufen-Lösung vor
14.11.2017

DIP schlägt zukünftiger Regierung 3-Stufen-Lösung vor

Pflegeforscher des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung e.V. (DIP) haben einen dreischrittigen Masterplan Pflege für Deutschland vorgestellt. Bereits in den laufenden Verhandlungen der Jamaika-Koalition müssten jedoch die Weichen dafür gestellt werden. Bei konsequenter Umsetzung prognostizieren die Forscher bereits kurzfristige Effekten wie der Verringerung der Teilzeitquote sowie der Rückgewinnung von Kräften aus der sogenannten stillen Reserve.

Mehr…

WG-Ehrenpreis für Barbara Steffens
14.11.2017

WG-Ehrenpreis für Barbara Steffens

Der Ehrenpreis des Fachverbandes wig Wohnen in Gemeinschaft NRW geht an die ehemalige Pflegeministerin des Landes Barbara Steffens (Bündnis 90/Die Grünen). Mit der Auszeichnung, die in diesem Jahr erstmals vergeben wird, würdigt der Fachverband für Wohngemeinschaften die Verdienste der Politikerin um selbstbestimmtes Wohnen im Alter.

Mehr…

DBfK-Position zu Leitungsstrukturen in der Pflege
14.11.2017

DBfK-Position zu Leitungsstrukturen in der Pflege

Die Herausforderungen an Führungskräfte im Pflegesystem steigen und sind einem stetigen Wandel unterworfen; Hierarchien und Leitungsstrukturen werden verändert, nicht immer zugunsten von Qualität und Berufszufriedenheit der Betroffenen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Pflegemanagement im Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) hat jetzt in einem Positionspapier ausgeführt, welche Voraussetzungen und Vorgehensweisen für gute Qualität auf allen Ebenen des Pflegemanagements sorgen und daher unverzichtbar sind.

Mehr…

Experten diskutieren über gute Pflege und gesellschaftliche Teilhabe im Alter
14.11.2017

Experten diskutieren über gute Pflege und gesellschaftliche Teilhabe im Alter

Die Zahl der Pflegebedürftigen wird steigen, die Zahl der pflegenden Angehörigen sinken – und bereits jetzt spitzt sich aufgrund schlechter Arbeitsbedingungen und Imageproblemen der demografiebedingte Fachkräftemangel in der Pflege zu. Was also sollte in der neuen Legislaturperiode unternommen werden, um unsere Gesellschaft und damit auch die Pflege „demografiefest“ zu gestalten? Mit dieser Ausgangsfrage eröffneten die Moderatoren Amelie Fried und Jörg Thadeusz die Podiumsdiskussion im Rahmen der Berliner Pflegekonferenz.

Mehr…

Sieger gekürt: Menschen mit Demenz im Fokus
10.11.2017

Sieger gekürt: Menschen mit Demenz im Fokus

Im feierlichen Rahmen wurde auf der Berliner Pflegekonferenz 2017 der Marie Simon Pflegepreis vergeben. Die Jury wählte aus den hochkarätigen Bewerbungen das Projekt der Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V./Selbsthilfe Demenz aus, das in Kooperation mit der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein Bauernhöfe zu Orten für Menschen mit Demenz umgestaltet und damit ein niedrigschwelliges Angebot für Betroffene und deren Angehörige darstellt.

Mehr…

Innovative Arbeitgeber mit dem Otto Heinemann Preis ausgezeichnet
10.11.2017

Innovative Arbeitgeber mit dem Otto Heinemann Preis ausgezeichnet

Auf der feierlichen Abendveranstaltung der 4. Berliner Pflegekonferenz wurde der Otto Heinemann Preis vergeben. Er richtet sich an Unternehmen, die sich für die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Pflege einsetzen. Er wird jährlich von spectrumK in Kooperation mit den Spitzenverbänden der Innungskrankenkassen und der Betriebskrankenkassen ausgelobt. Die Preisträger in diesem Jahr sind die Handwerkskammer Karlsruhe, die SHG-Kliniken Völklingen und das Unternehmen Globus (SB-Warenhäuser und SB-Warenhaus-Holding).

Mehr…

„Keinen Schritt weiter gekommen"
10.11.2017

„Keinen Schritt weiter gekommen"

Den am 9. November veröffentlichten Barmer Pflegereport 2017 nimmt der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) zum Anlass, die großen, zu bewältigenden Herausforderungen im deutschen Pflegesystem einmal mehr in den Mittelpunkt zu rücken. Ein schlüssiges Konzept zur Lösung des Fachkräftemangels fehlt DBfK-Präsidentin Prof. Christel Bienstein nach wie vor.

Mehr…

Angebote für junge Pflegebedürftige  sind schwach
10.11.2017

Angebote für junge Pflegebedürftige sind schwach

Der am 9. November in Berlin vorgestellte Barmer Pflegereport 2017 fokussiert junge Pflegebedürftige. Demnach gibt es laut einer repräsentativen Barmer-Umfrage bei Pflegebedürftigen unter 60 Jahren, beginnend mit dem frühen Kindesalter, etwa 4.000 teilstationäre und rund 3.400 Kurzzeitpflegeplätze zu wenig.

Mehr…

TK fordert „Masterplan Pflegeberufe"
09.11.2017

TK fordert „Masterplan Pflegeberufe"

Die aktuellen Sondierungsgespräche einer möglichen Jamaika-Koalition, die am Donnerstag, dem 9. November unter anderem das Thema Pflege behandeln sollten, waren im Wahlkampf vor allem über den Mangel an Fachkräften auf der politischen Agenda präsent. Um den Pflegenotstand abzuwenden, fordert die Techniker Krankenkasse (TK) einen „Masterplan Pflegeberufe". Zudem sollen Smart-Home-Lösungen im Leistungskatalog der Pflegeversicherung berücksichtigt werden. Die Unterstützung der pflegenden Angehörigen sowie die möglichst lange Bewahrung der Selbständigkeit der Pflegebedürftigen stehen im Fokus.

Mehr…

Erste Absolventen starten in die Praxis
08.11.2017

Erste Absolventen starten in die Praxis

Vor fünf Jahren wurde mit dem Lehramtsstudium Pflege an berufsbildenden Schulen (BBS) ein bundesweit bisher einmaliges Studienangebot in der Kooperation zweier Universitäten im Raum Koblenz begonnen. In enger Zusammenarbeit zwischen der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) und der Universität Koblenz-Landau wurden seither pro Jahr rund 20 Studierende dieser Fachrichtung aufgenommen. Mit Beginn des Wintersemesters sind jetzt die ersten Absolventen als Referendare an die berufsbildenden Schulen gegangen.

Mehr…

Großer Wurf? Was die Pflegereform tatsächlich bringt
07.11.2017

Großer Wurf? Was die Pflegereform tatsächlich bringt

Die Pflegereform wird die Versorgungsstrukturen in Deutschland nachhaltig verändern. Was dies für die Betroffenen konkret bedeutet, diskutieren Experten aus der Pflegepraxis mit Betroffenen und Entscheidungsträgern aus Politik und Gesundheitswesen am 10. November in den Fachforen der Berliner Pflegekonferenz. Die ersten verfügbaren Zahlen zur Auftrags- und Begutachtungsentwicklung nach dem Pflegestärkungsgesetz II erlauben bereits erste Einschätzungen.

Mehr…

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Pflegeforschung und -praxis vernetzen

Tag Cloud
Termine
G-DRGs + Krankenhausfinanzierung 2018 05.12.2017 09:30 - 17:30 — Hamburg
Kongress Pflege 2018 19.01.2018 - 20.01.2018 — Berlin
Kommende Termine…
« November 2017 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

„Monitor Pflege“ versteht sich als unabhängiges, umfassendes und interdisziplinäres Fachorgan für das gesamte Themenfeld Versorgung, Management und Forschung in der Pflege. Die Zeitschrift, die in Kooperation mit dem Deutschen Pflegerat, spectrumK und der Schlüterschen publiziert wird, will für die Pflege in Deutschland eine bessere Wahrnehmung im Gesundheitssystem erreichen. Die Herausgeberschaft übernimmt Prof. Dr. Reinhold Roski, die Chefredaktion wird von Peter Stegmaier geleitet.

Jetzt erhältlich

Telematik zur Patienten-Selbststeuerung
Wie Patienten bei der Krankheitsbewältigung unterstützt werden können